Di, 21. August 2018

Hohe Wertschöpfung

09.05.2018 09:00

Kongresse und Tagungen boomen in Tirol

Die Anzahl der Veranstaltungen im Kongress- und Tagungsbereich nehmen in Tirol laut einem aktuellen Bericht deutlich zu. Die Branche an sich gewinne dadurch an Wachstum und überdurchschnittlicher Wertschöpfung. 

Bereits zum neunten Mal in Folge hat das Austrian Convention Bureau (ACB) gemeinsam mit der Österreich Werbung (ÖW) die Ergebnisse des Meeting Industry Reports Austria (mira) veröffentlicht. Daraus geht hervor, dass sich Tirol im bundesweiten Vergleich überdurchschnittlich entwickelt. Ein Wachstum von 45,8 Prozent bei den Kongressen und 69,5 Prozent bei den Firmentagungen bedeutet gegenüber dem Jahr zuvor eine Gesamtsteigerung von 47,8 Prozent auf 1.998 Veranstaltungen. Österreichweit hat dieser Wert um 11,9 Prozent auf 21.641 zugelegt.

Zahlen spiegel sich auch bei Gästen wider:
Die Kongress-Teilnehmerzahlen legten in Tirol um 51,3 Prozent auf 100.834 zu. Die Tagungsnächtigungen wuchsen um 46,4 Prozent auf 482.579. Damit liegt das Land im Österreichvergleich nach Wien an zweiter Stelle, vermeldet die Tirol Werbung in einer Aussendung. Bei den Firmentagungen konnte Tirol die Teilnehmerzahl zum Vorjahr auf 57.623 verdoppeln.

Hohe Wertschöpfung
„Der Kongress- und Tagungsstandort Tirol erfreut sich weiterhin steigender Beliebtheit und verzeichnet daher ein großes Wachstum“, erklärt Veronika Handl, Leiterin des Convention Bureau Tirol. „Unser Land besticht durch höchste Qualität, herausragenden Service und starken Einsatz für den Kunden. Das schätzen die Teilnehmer sehr und kommen auch gerne wieder“, so Handl. „Die Kongress- und Tagungsbranche erzielt dabei nicht nur ein solides Wachstum, sondern auch eine überdurchschnittliche Wertschöpfung.“

Österreichweit 3,5 Millionen Nächtigungen
Das Tagungsgeschäft hat insgesamt österreichweit knapp 3,5 Millionen Nächtigungen generiert, was eine Zunahme von 5,7 Prozent gegenüber 2016 bedeutet. Das entspricht 2,4 Prozent der gesamten Tourismusnächtigungen in Österreich. Mehr als 2,5 Millionen Nächtigungen wurden alleine durch Kongresse erzielt - mit so vielen Großkongressen wie noch nie.

Thema Wirtschaft und Politik führend
Den größten Anteil haben Kongresse und Tagungen zum Thema „Wirtschaft & Politik“. Dahinter folgen „Humanmedizin“ und „Geisteswissenschaften“ sowie „Technik & IT“.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.