Fr, 22. Juni 2018

In Bahnhöfen aktiv

26.04.2018 10:47

Tiroler Polizei fahndet nach Automatenknacker

Bereits Mitte März trieb sich an den Bahnhöfen in Rum und Terfens/Vomperbach ein Ganove herum, der versucht hatte, die jeweiligen Fahrkartenautomaten zu knacken. Der Fall konnte bis heute nicht geklärt werden. Nun veröffentlichte die Polizei Fahndungsbilder.

„In der Nacht auf den 16. März versuchte ein unbekannter Täter mit verschiedenen Werkzeugen die Fahrkartenautomaten an den Bahnhaltestellen in Rum und Terfens/Vomperbach aufzubrechen“, heißt es von Seiten der Polizei. Gelungen ist ihm das offenbar nicht. Dafür hat er einen enormen Sachschaden verursacht - laut Polizei liege dieser im fünfstelligen Eurobereich.

Täter trug auffallende Jacke
Der Ganove war zum Tatzeitpunkt mit einer schwarzen Sturmhaube maskiert. „Zudem trug er eine dunkle Arbeitshose, weiße Schuhe und eine auffallende, orange Warnweste bzw. Jacke. Auf der Jacke ist ein Logo auf der linken Brustseite. Eventuell handelt es sich dabei um ein Firmenlogo“, so die Ermittler.

Anhand der Fahndungsbilder erhoffen sich nun die Kriminalisten, auf die Spur des Täters zu kommen. Zweckdienliche Hinweise an das LKA Tirol unter: 059 133 70-3333.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.