Di, 21. August 2018

Top-Angebot liegt vor

23.04.2018 00:05

Anif droht der Verlust seines besten Spielers

Bei Anif schrillen die Alarmglocken! Mittelfeld-Dirigent Patrick Greil könnte dem Westliga-Tabellenführer nach vier Jahren den Rücken kehren. „Ich bin unschlüssig. Es ist möglich, dass ich Anif verlasse“, verriet der 21-Jährige der „Krone“. Trainer Tom Hofer will das unbedingt verhindern und kämpft um seinen Leistungsträger: „Wir werden an die Schmerzgrenze gehen!“

Seit vier Jahren kickt Patrick Greil in der Kampfmannschaft Anifs, legte eine beeindruckende Entwicklung hin. Längst ist er nicht mehr aus der Elf von Tom Hofer wegzudenken, dirigiert gemeinsam mit Kapitän Rene Zia das „Anifer Orchester“.

Im Sommer könnte das Erfolgsgespann allerdings getrennt werden. „Ich mache mir Gedanken über meine Zukunft“, verrät Greil, „es ist möglich, dass ich Anif verlasse.“ Wie die „Krone“ erfuhr, liegt dem 21-Jährigen ein Topangebot vor. Als Student kommt er natürlich ins Grübeln.

Topangebot für Anifs Patrick Greil - besondere Beziehung zu Coach Thomas Hofer

Wobei für den Filigrantechniker klar ist: „Ich kann mir nicht vorstellen, dass das Umfeld irgendwo besser ist als in Anif.“ Neben seinem guten Standing im Team ist auch das Verhältnis zu Trainer Thomas Hofer ein Argument, um zu bleiben.

„Er hat mir immer das Vertrauen geschenkt“, schwärmt Greil. „Wir hatten überragende vier Jahre, haben ein besonderes Verhältnis.“ Das der Erfolgstrainer in die Waagschale werfen will, um Greil zu halten. „Wir werden alles unternehmen, was in unserer Macht steht, um ihn zu halten, gehen sicher an unsere Schmerzgrenze“, verspricht Hofer.

Rene Zia und Simon Sommer haben ihre Verträge beim Westliga-Meister verlängert

Neben der Sorge um Greil gibt es auch Positives vom Tabellenführer zu vermelden: Nach Matthias Felber haben mit Kapitän Rene Zia und Linksverteidiger Simon Sommer zwei weitere Leistungsträger ihre Verträge verlängert.

Der Grundstock für die neue Saison steht bereits. Möglicherweise hilft das ja auch, um Greil von einem Verbleib zu überzeugen.

Christoph Nister
Christoph Nister

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.