Fr, 19. Oktober 2018

Paar überlebte knapp:

21.04.2018 08:20

Für geliebten Hund zwei Leben riskiert

Die Liebe zu seinem Vierbeiner hätte einem Linzer Paar beinahe das Leben gekostet. Der Hund war, wie kurz berichtet, in den Werkskanal der Linz AG gestürzt. Beim Versuch ihn zu bergen, fielen auch der 33-jährige und seine Freundin (28) ins Wasser. Alle drei wurden 300 Meter weit abgetrieben, konnten sich dann retten.

Er wollte nur spielen: Der Hund war gegen 17.30 Uhr im Bereich Auwiesenstraße/Gabestraße durch ein kleines Loch im Zaun neben dem Werkskanal geschlüpft und prompt ins Wasser gerutscht. Sein „Herrl“ sprang über den Zaun und lief runter zum Wasser, um den Vierbeiner herauszuziehen. Auch die 28-Jährige kletterte über den Zaun, verlor dann aber auf dem schrägen Beton den Halt und rutschte ebenfalls ins Wasser.

Von starker Strömung erfasst
Was zunächst kurios begonnen hatte, wurde nun blitzartig dramatisch. Denn die beiden Hundebesitzer und der Vierbeiner wurden von der starken Strömung erfasst und etwa 300 Meter Richtung Kraftwerk Kleinmünchen abgetrieben. besorgte Passanten schlugen Alarm, doch bis die Berufsfeuerwehr eintraf, war es dem Paar bereits gelungen, an den Rand des Werkskanals zu kommen. Der 33-jährige kletterte die schräge Betonwand hinauf, half dann seiner Gefährtin und dem Hund aus dem Wasser.

Das Paar wurde in den Med Campus III gebracht, nur ambulant behandelt.

Frau ertrank bei Rettungsversuch
Wie lebensgefährlich solche Aktionen sind, zeigte sich im Februar. Damals war in Pucking eine 47-jährige beim Versuch, ihre Dogge aus dem Traunfluss zu retten, mit ihrem Vierbeiner hilflos ertrunken.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.