Mo, 18. Juni 2018

Geschenk ans Publikum

14.04.2018 09:15

Köstliche Dreiecks-Geschichten im Phönix Theater

„Ein Dreieck ist nur in der Mathematik harmlos“ - dieser Zungenbrecher von einem Stück-Titel entpuppte sich im Linzer Theater Phönix als kurzweiliges, über weite Strecken witziges und kluges Geschenk ans Publikum. Drei Dramolette, drei Autoren, drei Schauspieler - so „erlesen“ kann gute Unterhaltung sein!

„Ein Dreieck ist nur in der Mathematik harmlos“ - das verbindende Element dieser Dramolette-Trilogie sind menschliche Dreiecks-Beziehungen. Alexandra Ava Koch lässt ihr Trio den „Goldmond“ suchen. Denkt man anfangs noch, „nur“ einer (vielleicht) szenischen Lesung beizuwohnen, nimmt die Geschichte in der Regie von Christine Eder rasch Fahrt auf. Köstlich ist der Live-Sound dazu, den Jakob Dietrich direkt auf der Bühne fabriziert - vom Wasserplätschern bis zum Sturmwind. Famose Idee!

Köstliche Theateridee
Der zweite Autor Stefan Wipplinger schickt seine drei Protagonisten in „Wanderlust“ auf den Berg - hier findet man noch am ehesten die Zutaten, die man sich unter einer Dreiecksbeziehung so vorstellt. Märchenhaft verschlungen lässt schließlich Volker Schmidt das Trio über „Die Brücke“ gehen. Das Ende kommt nach siebzig Minuten ein bisschen gar abrupt - aber das tut dieser kostbaren und köstlichen Theateridee keinen Abbruch.

Wunderbares Trio
Als Trio auf der Bühne: Anna Maria Eder, Felix Rank und Martin Brunnemann: sehr präsent, sehr wandlungsfähig, wunderbar! Sollte es irgendwo jemanden geben, der sich mit „jungem“ Theater schwer tut: auf ins Phönix! Dort wird vorgezeigt, wie man moderne Stücke genussvoll zelebriert und Lust auf mehr machen kann. Ein kleines, aber sehr intensiv funkelndes Theatergeschenk!

Milli Hornegger/Kronenzeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.