Sa, 19. Jänner 2019

Große Symbolkraft

13.04.2018 06:57

„Brennender junger Mann“ ist Pressefoto des Jahres

Ein rennender junger Mann mit Gasmaske, sein Oberkörper steht in Flammen: Dieses spektakuläre Foto der heftigen Unruhen in Venezuela ist das „World Press Photo“ des Jahres 2018. Fotograf Ronaldo Schemidt wurde Donnerstagabend in Amsterdam mit dem mit 10.000 Euro dotierten Preis ausgezeichnet.

Fotograf Schemidt arbeitet für die französische Nachrichtenagentur AFP (Agence France-Presse) und ist in Mexiko stationiert. Er fotografierte den 28-jährigen Jose Victor Salazar Balza während heftiger Proteste gegen Präsident Nicolas Maduro in Caracas im Mai 2017. Er war von Flammen erfasst worden, als der Tank eines Motorrades explodierte. Balza hat mit Brandwunden überlebt.

„Idee von einem brennenden Venezuela“
Die Jury-Vorsitzende des renommierten Wettbewerbs, Magdalena Herrera, sprach in Amsterdam von einem „klassischen Foto mit Energie und Dynamik“. Für Jury-Mitglied Whitney C. Johnson habe das Bild außerdem große Symbolkraft: Der Mann im Bild repräsentiere „nicht nur sich selbst brennend, sondern auch die Idee von einem brennenden Venezuela“.

In diesem Jahr waren fünf Fotografen mit sechs Fotos zu aktuellen Ereignissen für den Titel Weltpressefoto des Jahres nominiert worden. Insgesamt wurden 42 Fotografen in acht Kategorien ausgezeichnet. Beteiligt hatten sich mehr als 4500 Fotografen mit über 73.000 Fotos. Alle ausgezeichneten Fotos werden nun in einer Ausstellung gezeigt, die in 45 Ländern zu sehen sein soll.

„Word Press Photo 2018“ - weitere nominierte Aufnahmen:

Martin Kallinger
Martin Kallinger

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
ÖFB-Star sagt Sorry
Neuer China-Klub bietet 40 Millionen für „Arnie“
Fußball International
Bei Hoffenheim
Sieg! Eiskalte Bayern starten die Dortmund-Jagd
Fußball International
Trotz Wiederwahl
Knalleffekt! Lustenau-Boss Nagel tritt zurück
Fußball International
Transfer perfekt
Kainz zu Köln-Deal: „Freue mich auf neues Kapitel“
Fußball International
Sturm nur Remis
Salzburg startet mit Tor-Gala in Testspielserie
Fußball National
Neue Kampagne
Rapid-Gegner Inter reagiert auf Affenlaute
Fußball International
Geheime Details
Mourinho zu Klub-Boss: „Zahle und rede nicht“
Fußball International
Levante-Beschwerde
Protest abgelehnt! Barcelona bleibt im Cup-Bewerb
Fußball International
Keine Versteigerungen
Post verkauft unzustellbare Pakete an Mitarbeiter
Österreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.