So, 23. September 2018

Vollständig evakuiert

05.04.2018 17:49

Feuer in Krankenhaus: Großeinsatz in Istanbul

In einem Istanbuler Krankenhaus ist am Donnerstag ein Großbrand ausgebrochen. Ein rund zehnstöckiger Turm des Krankenhauses und ein angrenzendes Gebäude im Viertel Gaziosmanpasa im europäischen Teil der Bosporus-Metropole fingen Feuer. Mehrere Fernsehsender zeigten Flammen und eine Rauchsäule, die in den Himmel stieg. Bis auf die Intensivstation wurde das Krankenhaus vollständig evakuiert. Laut Behördenvertreter gab es keine Opfer.

Istanbuls Gouverneur Vasip Sahin sagte im Nachrichtensender CNN-Türk am späten Nachmittag, es gebe „keine traurigen Nachrichten“ mitzuteilen. Das Gebäude sei voller Rauch, doch sei das Feuer weitgehend unter Kontrolle. Die Feuerwehr versuche, das Gebäude nun von Rauch zu befreien, und hoffentlich werde es keine Opfer zu beklagen geben. Demnach erfasste der Brand nur die Fassade, nicht aber das Innere.

40 Feuerwehrfahrzeuge im Einsatz
Zuvor hatte bereits die Feuerwehr laut CNN-Türk mitgeteilt, dass es keine Toten oder Verletzten gegeben habe. 35 bis 40 Feuerwehrfahrzeuge seien im Einsatz gewesen, das Feuer sei schließlich unter Kontrolle gebracht worden. Augenzeugen äußerten dagegen bei CNN-Türk die Sorge, dass noch Patienten in dem Gebäude seien. Demnach gab es keinen Feueralarm in dem Krankenhaus, als der Brand ausbrach.

Gesamte Fassade zerstört
Fernsehbilder zeigten, wie Betten mit Patienten auf den Platz vor dem Krankenhaus gebracht wurden, während die Feuerwehr die Flammen von mehreren Leiterwagen aus bekämpfte und Rettungskräfte versuchten, Menschen von einem Dach zu retten. Durch das Feuer wurde die gesamte Fassade zerstört.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.