So, 24. Juni 2018

Villach

20.03.2018 11:03

Führerscheinloser Alkolenker zweimal gestoppt

Da trauten Villacher Polizeibeamten wohl ihren Augen nicht, als sie am Montag gegen 23 Uhr einen angetrunkenen Lenker aus Villach mitten in der Draustadt aufhielten. Der Mann war nämlich nicht nur alkoholisiert, sondern besaß noch dazu keinen Führerschein. Trotz Anzeige wurde der Angetrunkene sieben Stunden später, erneut von der Polizei angehalten.

„So etwas erlebt man nicht alle Tage“, schildert ein Villacher Polizeibeamter: „Als wir den 30-jährigen Villacher gegen 23 Uhr aufhielten, war dieser nicht nur alkoholisiert, sondern er wies sich auch noch mit einem falschen Führerschein aus.“

Obwohl der Villacher dem Mann auf dem Führerschein sehr ähnlich sah, überlauerten die Polizisten sofort das falsche Spiel. Der Beamte weiter: „Er gab schließlich auch zu, den Schein im vergangenen August gefunden zu haben. Selber hat er nie eine Führerscheinprüfung abgelegt.“ Es folgte eine Anzeige und die Weisung, das Fahrzeug stehenzulassen.

Sechs Stunden später wurde der Alkolenker erneut angehalten
Das schien den 30-jährigen jedoch nicht zu interessieren. Sobald die Polizisten verschwunden waren, kehrte er zum Fahrzeug zurück und saß sich abermals angetrunkenen hinters Steuer. Etwa sechs Stunden später, am Montagmorgen, wurde er jedoch erneut erwischt. „Der Mann fuhr nach wie vor angetrunken durch die Stadt und wurde neuerlich angezeigt.“

Alex Schwab
Alex Schwab

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.