Mo, 16. Juli 2018

Tirol: Bande gesprengt

09.03.2018 11:08

Drogen im Wert von einer Million Euro geschmuggelt

Schlag gegen die kriminelle Drogenszene in Tirol! Umfangreiche Ermittlungen des Landeskriminalamtes führten zur Ausforschung einer international agierenden Tätergruppe, welche im Verdacht steht, Marihuana und Kokain in großem Stil geschmuggelt und auch in Verkehr gesetzt zu haben. Sieben Personen wurden entlarvt!

„Von Ende Dezember 2017 bis Februar 2018 konnten sieben Personen festgenommen und insgesamt 320 Gramm Kokain, € 3.500,- Bargeld und 100 Gramm Marihuana sichergestellt werden. Bei den Festgenommenen handelt es sich um zwei Frauen und fünf Männer im Alter von 22 bis 51 Jahren mit deutscher, österreichischer, serbischer, mazedonischer, italienischer und albanischer Staatsbürgerschaft“, heißt es von Seiten der Ermittler.

Anonymer Hinweis brachte Ermittlungen ins Rollen
Die Kriminalisten nahmen im Herbst 2017 die Ermittlungen in diesem Fall auf, nachdem ein anonymer Hinweis eingegangen war. Demnach soll in Wattens von einer dieser Personen Kokain verkauft worden sein. „Sehr rasch ergab sich der Verdacht, dass diese Person Teil einer kriminellen Vereinigung ist, deren Chef - ein 41 jähriger in Italien lebender Albaner - die Drogen und den Transport mit unterschiedlichen Kurieren organisieren soll“, heißt es in einem Pressebericht der Polizei.

Drei Mitglieder dieser Gruppierung sollen das Kokain und das Marihuana in Wattens übernommen und einen Teil davon für den Vertrieb in Tirol – vor allem im Bereich Innsbruck-Wattens – an Unterhändler verteilt haben. Für das übrige Marihuana soll der Weitertransport nach Deutschland organisiert worden sein.

Drogen im Wert von fast einer Million Euro
„Insgesamt wird dieser Gruppierung für den Zeitraum 2017 zur Last gelegt, mindestens 1 Kilo Kokain illegal nach Tirol eingeführt und in den Verkehr gebracht zu haben. Dazu kommen 80 Kilo Marihuana, wovon etwa 50 Kilo weiter nach Deutschland transportiert worden sein sollen“, heißt es. Das Kokain habe einen Straßenverkaufswert von ca. 100.000 Euro, das Marihuana rund 800.000 Euro.

Die Verdächtigen seien „überwiegend geständig“. Fünf befinden sich in Innsbruck in U-Haft. Der Kopf der Bande wurde per EU-Haftbefehl festgenommen, er befinde sich derzeit noch in Italien.

 krone.at
krone.at
Hubert Rauth
Hubert Rauth

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.