So, 21. Oktober 2018

Neues Zugleitsystem:

04.03.2018 06:24

Pinzgauer Lokalbahn fährt ins digitale Zeitalter

Im Jänner 1898 wurde die Pinzgauer Lokalbahn eröffnet – jetzt feiert die Schmalspurbahn ihr 120-jähriges Bestehen: Dafür gab’s vom Landeshauptmann persönlich eine große Torte. Passend dazu wurde um 650.000 Euro ein  neues, digitales  Zugleit-System eingeweiht.

Bereits um das Jahr 1889 gab es die ersten Pläne. Kaiser Franz Josef I. brachte schließlich den Bau der Pinzgaubahn auf Schiene, unterzeichnete 1896 die entsprechende Urkunde. Feierliche Eröffnung war schließlich zwei Jahre später.
Zwei Personenzüge waren anfänglich auf der Schmalspur-Strecke zwischen Zell am See und Krimml im Einsatz, ein Zug übernahm dabei auch den Güterverkehr. Hauptsächlich für den Transport von Holz und landwirtschaftlichen Gütern. Schon damals waren die berühmten Wasserfälle in Krimml ein allseits beliebtes Ausflugsziel.

So wie die Bahn  heute noch  wichtige Verkehrsader für den Tourismus ist, genau wie für Schüler und Pendler. 900.000 Fahrgäste jährlich nutzen die Bahnverbindung.
Die  immer wieder in Diskussion stand. Nachdem  größtenteils auf dem Damm der Salzachregulierung errichtet, setzten Hochwasser   der Strecke öfters  zu.

2005 das endgültige Bekenntnis zur Pinzgaubahn: Nach einem schweren Unfall und einem neuerlichen Hochwasser stand der Weiterbetrieb auf der Kippe. Wilfried Haslauer setzte sich für den Erhalt ein – mit Erfolg. Seit 2008 organisiert die Salzburg AG den Betrieb, mittlerweile verkehren  auf der Strecke moderne Niederflurwagen.
Und die Pinzgauer Lokalbahn fährt weiter ins digitale Zeitalter: Um 650.000 Euro wurde ein neues  Zugleit-System installiert. Zur feierlichen Eröffnung gratulierten  Landes-Chef Haslauer, Landesrätin Brigitta Pallauf und Salzburg AG-Chef Leonhard Schitter persönlich. 
In der Leitstelle  wird die gesamte Strecke mit ihren 40 Haltestellen beobachtet, die Signalübertragung zu den Garnituren ist vollautomatisch. So greift das System bei Bedarf selbst  ein,  Züge  können im Ernstfall per Fernsteuerung gesteuert und gestoppt werden.

Max Grill
Max Grill

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.