Aufatmen in Lenzing

Grundwasser nach Gülleflut nicht verunreinigt

Aufatmen in Lenzing! Eine regelrechte Gülleflut hatte vergangene Woche für einen Feuerwehr-Großeinsatz gesorgt, nachdem etwa 200.000 Liter Gülle auf einem Bauernhof den Stall, die Melkkammer und auch einige Felder überflutet hatten. Das Ergebnis der Überprüfung des Grundwassers ergab nun, dass eine Verunreinigung ausgeschlossen werden kann.

Gute Nachrichten nach der Gülleflut - die „Krone“ berichtete. Nach der Überprüfung des Grundwassers durch die Behörde und einen Sachverständigen kann aufgrund des Untergrundbodens sowie eines nicht vorhandenen Brunnens im Umkreis von 700m eine Verunreinigung des Grundwassers dezidiert ausgeschlossen werden.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 25. Jänner 2021
Wetter Symbol