So, 24. Juni 2018

Vor Frühjahrsauftakt:

20.02.2018 06:00

Wer kann am „Grün“ am besten Eislaufen?

Am Freitag eröffnet die Erste-Liga ihre Frühjahrs-Pforten – nur wo? Während in Ried, Lustenau und Linz der Rasen von unten beheizt wird, muss in Wattens und Hartberg auf den Wettergott vertraut werden!

Der Wettergott scheint jedoch nicht gerade ein Auge auf die beiden Stadien ohne Rasenheizung zu werfen

Schauplatz Wattens: Noch ist Zeit – aber die kann in der Kristall-Metropole auch zwischen den Fingern davon rinnen. Denn die Prognosen für Tirol sprechen nicht für ein bespielbares Grün: Heute, morgen und am Donnerstag soll es bis in die Tal-Lagen schneien, die Temperaturen in den Nächten eiskalt werden. „Der Unterboden ist trotz der Schneedecke aktuell nicht gefroren, daher kann man mit schwerem Gerät nicht auf den Platz.“ Martin Schneebauer, Spieltag-Verantwortlicher der WSG, kennt aber noch andere Probleme: „Wir haben eine Art Dünger, die das Sonnenlicht bündeln, den Schnee so schneller zum Schmelzen bringen würde. Nur: Dann könnte das Wasser wiederum in der Kälte gefrieren.“ Ein Eislaufplatz wäre am Freitag im Gernot-Langes-Stadion garantiert, „aber für uns hat die Sicherheit für die Spieler oberste Priorität“! Daher ist eine Absage aktuell wahrscheinlicher als der Anpfiff.

Schauplatz Hartberg: In der Ost-Steiermark liegt kein Weiß auf dem (Grau)Grün. Und doch scheint auch dort eine Durchführung der Partie gegen Wacker zumindest äußerst fraglich: Denn der pickelharte Boden würde durch Feuchtigkeit zur unkontrollierbaren Rutschpartie werden. Regen ist wie minus sechs Grad prognostiziert – auch beim Anpfiff um 20.30 Uhr.

Gernot Gsellmann

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.