Sa, 21. Juli 2018

Heldenhafte Rettung

16.01.2018 10:40

USA: Fallendes Kind von Feuerwehrmann aufgefangen

In den USA wird derzeit Captain Scott Stroup als Held gefeiert. Der Feuerwehrmann hat bei einem Wohnhausbrand in der Kleinstadt Decatur im Bundesstaat Georgia ein kleines Mädchen aufgefangen, das von seinem verzweifelten Vater von einer Leiter in die Tiefe geworfen wurde. Die Helmkamera eines anderen Feuerwehrmanns zeichnete die dramatischen Szenen auf. 

Der Brand hatte sich bereits am 3. Jänner ereignet, das Helden-Video hat die Feuerwehr aber erst am Sonntag veröffentlicht - und es wurde umgehend zum Hit in Internet. Zu sehen ist, wie sich Bewohner des brennenden Hauses über Leitern vor den Flammen zu retten versuchen. Mehrere Feuerwehrleute versuchen, den Menschen zu helfen. Am Fuße einer Leiter hat sich Captain Stroup mit ausgestreckten Armen postiert und fängt das Kind auf. Auch der Vater entkam der Flammenhölle und erlitt Verbrennungen zweiten Grades.

"Wir fingen Babys wie einen Football"
Die Feuerwehrleute retteten nach eigenen Angaben nicht nur dieses, sondern gleich mehrere Kinder. "Wir fingen Babys wie einen Football - im wahrsten Sinne des Wortes", sagte ein Kollege des Retters vor Reportern. "Es gab Erwachsene auf dem Balkon, die ihre Babys direkt in unsere Arme fallen ließen."

Alle Bewohner entkamen der Flammenhölle
Nach dem Brand wurden zwölf Menschen im Krankenhaus behandelt, unter ihnen mehrere Kinder. Keiner der Betroffenen erlitt lebensgefährliche Verletzungen.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.