Di, 17. Juli 2018

Tonnenweise Mist

17.01.2018 09:15

Studie: Zu viele Lebensmittel im Haushaltsmüll

In Österreich landen pro Jahr 760.000 Tonnen Nahrung im Müll, weltweit gar 1,3 Milliarden Tonnen – was einem Drittel aller jährlich produzierten Lebensmittel entspricht. Bei uns wären im Handel über die Gastronomie bis hin zu privaten Haushalten Hunderttausende Tonnen an Abfällen vermeidbar. Große Caterer haben eine Studie in Auftrag gegeben.

Diese Zahl rüttelt auf: Jeder Wiener wirft pro Jahr etwa 40 Kilogramm Lebensmittel in die Tonne. Laut WWF wäre das bei der Hälfte gar nicht notwendig, zehn Prozent der Speisen sind sogar originalverpackt und nicht oder nur teilweise schlecht. Gründe sind unter anderem eine falsche Planung der Einkäufe, aber auch eine Missinterpretation des Ablaufdatums. Wie berichtet, führen norwegische Molkereien derzeit mit "Mindestens haltbar bis, aber nicht schlecht nach" ein neues Haltbarkeitsdatum ein. Umweltministerin Köstinger (ÖVP) forciert ein ähnliches Konzept.

Einen konkreten Plan, um die Verschwendung bis zum Jahr 2030 zu halbieren, fordert der WWF von der Bundesregierung. Das fordert auch die Initiative "United Against Waste". Das Netzwerk aus Wirtschaft, Bund, Ländern und Wissenschaft untersuchte gemeinsam mit der Universität für Bodenkultur Wien, wie Caterer, Hotels, Krankenhäuser oder Kantinen der Verschwendung Einhalt gebieten können.

Auch hier werden pro Jahr österreichweit etwa 175.000 Tonnen genießbare Speisen entsorgt. Ein Umdenken der Betriebe soll ab dem Frühjahr flächendeckend zu einer Reduzierung der Küchenabfälle führen.

Stefan Steinkogler, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.