Sa, 21. Juli 2018

Blinder Passagier

01.01.2018 09:03

Vogel im Cockpit zwingt US-Flugzeug zur Rückkehr

Ein gefiederter blinder Passagier hat den Flugplan einer Maschine der Delta Airlines ganz schön durcheinander gewirbelt: Laut Medienberichten vom Sonntag schaffte es der kleine Vogel - mutmaßlich ein Spatz - am Samstag auf dem Rollfeld ins Cockpit des Flugzeuges, das von Detroit in Michigan nach Atlanta in Georgia fliegen sollte.

Eine Suche nach dem ticketlosen Fluggast blieb erfolglos und nach einer Startverzögerung ging die Reise schließlich los - in der Annahme, dass sich der Vogel wieder ins Freie abgesetzt habe.

Aber kurz nach dem Abheben flatterte es dann wieder im Cockpit, und der Pilot entschloss sich zur Rückkehr nach Detroit. Dort gelang es dann schließlich, den Vogel zu fangen und in ein Handtuch zu hüllen. Danach sei er wieder freigelassen worden, berichtete unter anderem die "Washington Post" - und schloss mit den Worten: "Ob er es jemals nach Georgia schafft, werden wir niemals erfahren."

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.