Fr, 26. April 2019
26.12.2017 12:07

Mit Tier posiert

TV-Moderator tötet Puma und erntet Web-Shitstorm

Der kanadische TV-Moderator Steve Ecklund ist leidenschaftlicher Jäger, doch genau diese Passion hat ihm nun einen heftigen Shitstorm in den sozialen Netzwerken eingebracht. Ecklund hatte Mitte Dezember im kanadischen Alberta einen Puma erlegt, zerteilt und gekocht – und daran seine Facebook-Community teilhaben lassen. Die Reaktionen fielen durchaus heftig aus. Während die einen Ecklund zu seinem Jagdglück gratulierten, bezeichneten ihn die anderen als Tierquäler und Mörder.

Breit grinsend hält Ecklund seine neueste Jagdtrophäe in den Armen - einen ausgewachsenen Puma. Und dann legt der Hobby-Jäger, der in seiner Sendung "The Edge" immer wieder auf die Pirsch geht, auch noch Fotos nach, die nichts für schwache Nerven sind und von Facebook deswegen mittlerweile gelöscht wurden.

Neben dem Foto mit dem Puma präsentiert der Kanadier rohe gehäutete Fleischstücke des Tieres, sowie kleinere Stücke, die in einer Pfanne braten. Der Text dazu lautet: "Aus der Wildnis auf den Tisch, alles an einem Tag … Job gut erledigt."

"Kompensiert kleinen Penis"
Tierschützer sind empört, die prominenteste Kritikerin war Laureen Harper, Ehefrau des ehemaligen kanadischen Premierministers Stephen Harper. Sie bezeichnete Ecklund auf Twitter als "widerlich": "Einen Puma mit Hunden zu jagen, bis sie ihn erschöpft haben, und dann ein ängstliches, in die Enge getriebenes und müdes Tier zu erschießen”, und Harper hetzte weiter, nahm kein Blatt vor den Mund: "Was für ein Mistkerl … er muss wohl irgendetwas kompensieren, wahrscheinlich einen kleinen Penis."

Michaela Braune
Michaela Braune

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Dort wartet Lazio Rom
Atalanta Bergamo im italienischen Cup-Finale
Fußball International
Willkommen, Mary-Lou!
Baby-Alarm! Marcel Sabitzer ist Vater geworden
Fußball International
„Nicht korrekt!“
DFB-Geständnis: Bayern-Elfer war Fehlentscheidung!
Fußball International
Identitäre, BVT etc.
Strache übersteht Misstrauensantrag der SPÖ
Österreich

Newsletter