So, 22. Juli 2018

Letzte Chance?

23.05.2009 10:08

General Motors erhält erneut Mega-Finanzspritze

Die strauchelnde Opel-Mutter General Motors (GM) ist am Freitag noch einmal mit einer Bitte um milliardenschwere Unterstützung durch die US-Regierung durchgekommen. GM habe sich vom Finanzministerium weitere vier Milliarden Dollar (2,86 Mrd. Euro) geliehen, teilte der Konzern mit. Damit belaufen sich die bisher vom Staat bereitgestellten Mittel für GM nun auf bereits insgesamt 19,4 Milliarden Dollar.

Nach dem 1. Juni würden voraussichtlich zusätzliche 7,6 Milliarden Dollar benötigt, hieß es weiter. Über die geplante Verwendung der Mittel habe das Unternehmen Vertretern des Finanzministeriums eine Erklärung vorgelegt, der diese zugestimmt hätten.

Was passiert mit Opel?
GM muss der US-Regierung bis zu diesem ominösen 1. Juni ein tragfähiges Konzept für seine Zukunft vorlegen, um in den Genuss weiterer Hilfen zu kommen. Andernfalls droht dem Konzern die Insolvenz. Um die deutsche GM-Tochter Opel buhlen indes der Autozulieferer Magna, der italienische Fiat-Konzern und der Finanzinvestor RHJ International (siehe Infobox).

Obama zeigt sich optimistisch
US-Präsident Barack Obama zeigt sich ungeachtet der jüngsten Entwicklungen weiter zuversichtlich, dass GM nach der Sanierung wieder auf den Erfolgsweg zurückfindet. "Ich glaube, GM wird eine starke Firma sein", sagte Obama in einem Interview, das am Samstag vom Fernsehsender C-Span ausgestrahlt werden soll. "Sobald die Wirtschaft wieder anzieht und GM die Umstrukturierung abgeschlossen hat, wird es wieder aufwärts gehen."

Sanierung unter Gläubigerschutz?
Obama äußerte sich jedoch nicht dazu, ob die Sanierung der Opel-Mutter unter Gläubigerschutz stattfinden sollte oder nicht. Er hoffe, dass GM und der insolvente Rivale Chrysler nach ihrer Sanierung schlankere und konkurrenzfähigere Unternehmen seien, die mit verbrauchsarmen Autos Zukunftsmärkte erobern können.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.