Mi, 15. August 2018

Crash mit Miniauto

11.05.2009 09:19

Mutter und vierjähriger Sohn bei Unfall verletzt

Drei teilweise Schwerverletzte, darunter eine Mutter mit ihrem Kind – das ist die Bilanz eines Unfalls in Hartkirchen. Dort war die Frau mit ihrem Mopedauto auf die Gegenfahrbahn geraten und gegen einen abbiegenden Opel Meriva gekracht. Ihr Bub hatte mit dem Gurt herumgewerkt, dadurch seine Mutter abgelenkt.

Dieser Fahrfehler hätte die 42-Jährige aus Schlierbach auch das Leben kosten können. Sie krachte mit ihrem Mopedauto gegen den fast stehenden, weil links zum Badesee Hartkirchen abbiegenden Opel einer 49-Jährigen aus Oftering. Der Plastikbolide wurde bei dem Frontalzusammenstoß in den Graben geschleudert. Mutter und Sohn waren eingeklemmt. Sie wurden von nachkommenden Autofahrern befreit.

Kleiner schrie nach seiner Mama
Die beiden Lenkerinnen sowie der etwa vierjährige Bub erlitten beim dem Zusammenprall teilweise schwere Verletzungen. Nur der Beifahrer und Lebensgefährte der 49-Jährigen blieb völlig unversehrt. Drei Feuerwehren sowie drei Rettungswagen und ein Notarztfahrzeug waren im Einsatz. Die drei Verletzten wurden ins Krankenhaus eingeliefert, der blutende Kleine schrie immer wieder nach seiner „Mama“.

Von Christoph Gantner, „OÖ-Krone“
Foto: FF Hartkirchen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.