07.05.2009 08:02 |

Rettungsplan parat

Juncker: "Kein Land in Europa geht bankrott"

Die Europäische Union hat nach Angaben von Euro-Gruppen-Chef Jean-Claude Juncker für den Fall eines drohenden Staatsbankrotts auf dem Kontinent einen Rettungsplan. "Wenn ein Land mit unüberwindlichen Zahlungsschwierigkeiten konfrontiert wäre, dann werden wir dieses Problem lösen", versicherte der luxemburgische Premier am Mittwochabend bei der Aufzeichnung der ZDF-Sendung "Maybrit Illner".

"Es gibt eine Kreditlinie für die Nicht-Euro-Staaten und es wird an dem Tag, wo die Euro-Zone einen Plan braucht, diesen Plan geben. Und wenn dieser Moment morgen früh um sechs wäre, dann wäre der Plan da", sagte Juncker.

Kein europäisches Land werde in den Bankrott gehen. Die Fernsehsendung wird am Donnerstagabend ausgestrahlt.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).