03.04.2009 02:51 |

2:3 nach Blackout

KAC muss gegen Salzburg in siebentes Finalspiel

Geradezu stümpferhaft hat der KAC am Donnerstag die Riesenhance auf den vorzeitigen Meistertitel verspielt. Die Rotjacken gaben in Salzburg in den Schlussminuten eine 2:1-Führung aus der Hand und mussten sich gegen die Red Bulls mit 2:3 nach Verlängerung geschlagen geben. Somit gibt es in der Finalserie der Eishockey-Bundesliga ein alles entscheidendes siebentes Spiel am Sonntag.

Der Meistertitel war für den KAC bereits zum Greifen nahe, doch Salzburgs Darryl Bootland machte den Rotjacken mit zwei späten Treffern einen kräftigen Strich durch die (Meister-)Rechnung. Der Kandier erzielte in der 59. Minute erst den Ausgleich zum 2:2 und machte in der zweiten Minute der Overtime den wichtigen Erfolg perfekt.

Bilder vom Spiel findest du in der Infobox!

Das Spiel begann verhalten und verlief im ersten Drittel äußerst fair. Beide Teams blieben offensiv eher unauffällig, auch wenn der KAC in der elften Minute nach einem Schuss von Andrew Schneider zum Torjubel anstimmte. Vergeblich, denn der Treffer zählte nicht, weil David Schuller den Puck per Schlittschuh ins Tor befördert hatte.

Salzburg geht in Führung
Erst im Mitteldrittel erhöhte sich das Tempo merklich. Kurz nach Wiederbeginn scheiterte Bootland im Alleingang an KAC-Goalie Travis Scott, nur wenig später schloss aber Patrick Harand eine schöne und schnell gespielte Viererkombination mit dem Führungstreffer ab (22.).

Salzburg machte auch danach das Spiel und erzeugte viel Druck gegen eine teilweise etwas schwächelnde KAC-Abwehr, versäumte es aber, nachzulegen.

Ausgleich durch Jeff Tory
Prompt wendete sich das Blatt: In der 39. Minute fing der KAC in Überzahl einen Konterversuch der Salzburger an der blauen Linie ab, Jeff Torys Schlagschuss von dort passierte Salzburg-Goalie Jordan Parise, dem die Sicht verstellt war - das 1:1 war perfekt.

2:1 durch Schneider öffnet Tür zum Titel
Ein Schrecken, von dem sich Salzburg auch in der letzten Drittelpause nicht erholte. Schon in der ersten Minute des Schlussabschnitts netzte der vernachlässigte Schneider zur 2:1-Führung für den KAC ein.

Craig verfehlt leeres Tor
Ein Treffer, der bei den Klagenfurtern schon verloren geglaubte Kräfte freisetzte und Salzburg paralysierte. Der KAC gab den Ton an, ließ im Finish aber zwei Riesenchancen auf die Entscheidung aus. Erst scheiterte Warren Norris an Parise, dann verfehlte Mike Craig 90 Sekunden vor Schluss das bereits verwaiste Salzburger Tor - und ermöglichte so auch die Wiederauferstehung der Hausherren.

Salzburg erzielt noch das 2:2
Denn im Gegenzug sorgte Bootland 68 Sekunden vor dem Ende für den 2:2-Ausgleich und damit den Gang in die "Sudden Victory Overtime".

Diese mussten die Klagenfurter mit einem Mann weniger bestreiten, weil wenige Sekunden vor der Sirene ein KAC-Crack zu viel auf dem Eis war und der Rekordmeister dafür eine Zweiminutenstrafe kassierte.

"Todesstoß" nach 99 Sekunden
Das Blackout sollte sich als spielentscheidend erweisen: Nach 99 Sekunden der Verlängerung traf erneut Bootland zum umjubelten 3:2. Bitter für den KAC - jetzt gibt es doch ein alles entscheidendes siebentes Finalspiel.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 22. April 2021
Wetter Symbol