Mo, 20. August 2018

Grüne in Klausur

17.02.2009 08:15

Lunacek offiziell neue Europasprecherin

Überschattet vom Streit um die verhinderte Kandidatur von Johannes Voggenhuber bei der EU-Wahl ist der grüne Parlamentsklub am Montag in Klausur gegangen. Hauptthema war die Neuverteilung der Sprecherrollen. Ulrike Lunacek (im Bild rechts, mit Eva Glawischnig) übernimmt nun offiziell von Johannes Voggenhuber die Rolle der Europasprecherin. Ex-Parteichef Alexander Van der Bellen löst wiederum Lunacek als außenpolitische Sprecherin ab. Die gehörlose Helene Jarmer, die Lunacek in den Nationalrat folgen soll, wenn diese ins Europaparlament einzieht, wird Behindertensprecherin.

Als Schwerpunkte ihrer neuen Funktion nannte Lunacek unter anderem Widerstand gegen Atomkraft, Umweltpolitik und neue Regeln für die Finanzmärkte. Sie forderte eine europäische Finanzmarktaufsicht und eine Finanzspekulationssteuer, mit der Spekulationen eingedämmt und die Märkte stabilisiert werden könnten. Van der Bellen bezeichnete seine Wahl zum außenpolitischen Sprecher als Schritt zum "Antiprovinzialismus-Sprecher", der er immer sein wollte.

Die Sitzung wurde von Salzburg nach Wien verlegt, weil die Salzburger Grünen im Landtagswahlkampf befürchteten, dass die Veranstaltung vom Streit über Voggenhuber überlagert worden wäre und sie mit Sachthemen in der Öffentlichkeit nicht durchgedrungen wären.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.