Mo, 18. Juni 2018

Zum Abschied

20.11.2003 15:12

Jay-Z präsentiert sein "Black Album"

"All things must come to an end" intoniert Jay-Z düster im Interlude zu seinem Abschiedsalbum. Aber eines sei gesagt: Jay-Z verabschiedet sich mit Stil und einem Paukenschlag, der die Hip Hop Welt wohl noch monatelang erzittern lässt.
Viele Größen ihres Genres haben denwürdevollen Abgang nicht geschafft, Jay-Z bildet da ein wohltuendeAusnahme und verabschiedet sich am Höhepunkt seines Könnens.Produktionstechnisch unterstützt von Größen wieEminem, Timbaland, The Neptunes, Just Blaze, Rick Rubin, DJ Quikund Kayne West liefert Jay-Z ein kristallklares Hip Hop Albumab, das auf jegliche Spielereien verzichtet. So muss man sichnicht mit quälenden R&B-Einlagen herumschlagen, sonderndarf sich ungestört harten Beats hingeben. Herausstechenddie Nummer "99 Problems", die von Rock-Produzent Rick Rubin produziertwurde. Hier wird schon mal ein wenig in die Metal-Richtung geschieltund, ganz ehrlich, auch dieses Gewand passt Jay-Z nicht schlecht.
 
Ansonsten ließ sich Jay-Z beim Album nichtviel dreinreden. Gast-Rapper dürfen nicht hinters Mikro,schließlich ist es ja auch Jay-Z's Abschiedsalbum und dasollen die Fans nochmal mit Jay-Z pur verwöhnt werden.
 
Bei Krone.at kannst du das Album nicht nur gleichonline bestellen, sondern auch das Video zur ersten Single "ChangeClothes" online anschauen!

Das könnte Sie auch interessieren

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.