Di, 25. September 2018

"Wir wissen alles"

05.09.2008 21:33

Bush-Regierung soll Irak-Führung bespitzelt haben

Die Regierung von US-Präsident George W. Bush soll die mit ihr verbündete irakische Regierung ausspioniert haben - auch Premierminister Nuri al-Maliki. "Wir wissen alles, was er sagt", zitiert der amerikanische Starjournalist Bob Woodward in seinem neuen Buch "Der Krieg im Inneren: Eine geheime Geschichte des Weißen Hauses, 2006 - 2008" einen Informanten. Das Buch soll nächsten Monat in den USA erscheinen, die "Washington Post" brachte bereits am Freitag Auszüge daraus.

In Bagdad sorgte der Zeitungsbericht am Freitag für Empörung. In einer Erklärung von Regierungssprecher Ali al-Dabbagh war von einem Vertrauensbruch die Rede. Al-Dabbagh sagte: "Wenn dies wahr ist, dann würde das bedeuten, dass diese Behörde (der US-Geheimdienst CIA) Freund und Feind genau gleich behandelt." Die irakische Regierung verlange von Washington eine klare Stellungnahme zu dem Bericht über die angebliche Spionage.

Bush hat "zu oft als Führer versagt"
Woodward, der beste Kontakte in Washington hat, porträtiert eine zutiefst gespaltene US-Regierung, die im Sommer und im Herbst 2006 entweder gar nicht auf die zunehmende Verschlechterung im Irak eingehen wollte. Präsident Bush, der von Woodward für das Buch auch interviewt wurde, wird einerseits als zaghaft beschrieben, wenn es darum ging, auf die zunehmende Gewalt im Irak zu reagieren. Wenn Bush aber einmal entschieden habe, dass eine Operation ausgeführt werde, habe er zielgerichtet und bestimmt gehandelt. Woodward kommt zu dem Schluss, dass Bush "selten die Stimme des Realismus im Irak-Krieg gewesen" sei und "zu oft als Führer versagt" habe.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.