Mi, 18. Juli 2018

Schwer verletzt

13.06.2008 20:22

Bub auf Stahlspitzen eines Zaunes aufgespießt

Ein Zwölfjähriger ist am Freitagnachmittag beim Überklettern eines Zaunes im hessischen Frankfurt schwer verletzt worden. Der Bub rutschte ab und spießte sich auf den Stahlspitzen auf, wie die Polizei berichtete. Ein Zeuge musste den Buben bis zum Eintreffen der Feuerwehr stützen, da sich dieser ohne fremde Hilfe nicht mehr befreien konnte.

Die Feuerwehrleute mussten die Stahlspitzen nach ihrem Eintreffen erst durchtrennen, bevor der Schwerverletzte mit dem Notarztwagen in ein Krankenhaus gebracht werden konnte.

Einer ersten Einschätzung zufolge bestehe keine Lebensgefahr für den Buben, erklärte die Polizei. Der Zwölfjährige wollte gemeinsam mit drei anderen Kindern auf dem Gelände spielen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.