Sa, 26. Mai 2018

Durfte Film sehen

10.11.2015 18:10

Krebskranker "Star Wars"-Fan Daniel gestorben

Wenige Tage, nachdem ihm Regisseur J.J. Abrams eine Privatvorführung des neuesten "Star Wars"-Abenteuers ermöglicht hatte, ist der krebskranker "Star Wars"-Fan Daniel Fleetwood in den USA gestorben. Ihr Mann sei friedlich im Schlaf gestorben, schrieb Ashley Fleetwood am Dienstag auf ihrer Facebook-Seite. "Er ist nun eins mit Gott und mit der Macht."

In einer Internet-Kampagne unter dem Titel #ForceforDaniel hatten sich zahlreiche Menschen dafür eingesetzt, dass der todkranke 32-Jährige den erst im Dezember in die Kinos kommenden neuen Film der "Star Wars"-Reihe sehen konnte, darunter auch die "Star Wars"-Schauspieler Mark Hamill und John Boyega.

Fleetwood war seit seiner Kindheit glühender "Star Wars"-Fan. Er litt an einer seltenen Krebserkrankung des Bindegewebes. Im Juli sagten ihm seine Ärzte, dass er nur noch wenige Monate zu leben habe. Sein dringender Wunsch, vor seinem Tod noch das neueste Abenteuer der Sternenkrieger zu sehen, ließ ihn nach eigenen Worten durchhalten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden