Sa, 16. Dezember 2017

F-Type als SUV?

26.08.2015 10:13

Jaguar F-Pace: Erste Bilder des Sport-SUVs

Jaguar hat sich auf die Fahnen geschrieben, zum Sport-Vorreiter in der Premiumklasse zu werden. Daher war der F-Type das erste Fahrzeug der Jaguar-Neuzeit (ohne Ford-Altlasten, unter Tata-Ägide) und die beiden neuen Limousinen XE und XF fahren auch in diese Richtung. Auch beim ersten SUV der Briten kann man auf Sportlichkeit wetten - was schon der Name F-Pace verspricht.

So ist das Fahrwerk wie auch bei Jaguar XE und Jaguar XF vom Sportwagen Jaguar F-Type abgeleitet, die modular aufgebaute Aluminium-Leichtbau-Konstruktion macht schon die Limousinen besonders leicht und steif, die Vorderachse kommt mit Aluminium-Doppelquerlenkern, hinten sitzt eine Aluminium-Integral-Hinterachse.

Auch das Testprogramm soll für alle Modelle gleich sein, sprich: Es geht um dynamisches Handling auf Asphalt. Dadurch kommt das Jaguar-SUV auch nicht den geländegängigen Kollegen von Range Rover in die Quere. "Wir haben keine Kompromisse oder Ausnahmen gemacht: Der neue F-Pace sollte ein 'echter' Jaguar sein. Wir haben das Fahrwerk unter allen denkbaren Bedingungen bis an die Grenzen getestet. Als Ergebnis lässt sich der neue F-PACE zugleich sehr forsch wie auch komfortabel und leise fahren", schwärmt Jaguar-Chefingenieur Mike Cross.

Die elektromechanische Servolenkung soll extrem präzise und direkt reagieren, gemeinsam mit dem zunächst für den Sportwagen F-TYPE entwickelten Torque Vectoring System und dem Torque-on-demand-Allradantrieb soll der F-Pace bei allen Wetterbedingungen für rasanten Kurvenspaß sorgen, ohne dass ihn schlechte Straßen aus der Ruhe bringen.

Weltpremiere feiert der Jaguar F-Pace auf der IAA im September, auf den Markt kommt er 2016. Das Motorenangebot reicht von Vierzylindern mit rund 200 PS bis zum rund 500 PS starken V8. Konkurrenz machen will der F-Pace so vor allem Porsche Macan und Audi Q5. Die Preise dürften bei rund 60.000 Euro starten.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden