Mi, 18. Oktober 2017

Glühende Daumen

30.09.2013 08:36

Junge nutzen ihr Smartphone 3,5 Stunden täglich

Junge Menschen nutzen ihr Smartphone laut einer Umfrage rund dreieinhalb Stunden täglich. Davon entfallen allerdings nur noch 13 Minuten auf Telefonate oder SMS, wie eine aktuelle Umfrage aus Deutschland zeigt.

Die meiste Zeit - und zwar mehr als eine Stunde am Tag - nutzen die 18- bis 25-Jährigen Messengerdienste wie Whatsapp, um kurze Nachrichten, Fotos oder auch Audiodateien via Internet zu verschicken. Diese und vergleichbare Apps werden vor allem als SMS-Ersatz genutzt.

Whatsapp ist den Jungen inzwischen sogar wichtiger als Facebook und Co. Laut der Umfrage verwenden die Nutzer ihr Smartphone "nur" noch 44 Minuten täglich für soziale Netzwerke. Danach folgen die mobile Nutzung von Internetseiten und Spiele.

Zwei Drittel der Befragten gaben übrigens an, spätestens alle zehn Minuten zu prüfen, ob neue Nachrichten auf ihrem Smartphone eingegangen sind. Jeder Fünfte tue dies sogar 15 Mal oder häufiger in einer Stunde.

An der Umfrage beteiligten sich insgesamt 2.500 Menschen, die meisten von ihnen Studenten.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).