Do, 19. Oktober 2017

Hoffnungsträger

13.11.2012 10:17

BlackBerry 10 wird am 30. Jänner vorgestellt

Am 30. Jänner schlägt die Stunde der Wahrheit für die BlackBerry-Smartphones: Dann stellt Anbieter Research in Motion (RIM) nach monatelangen Verzögerungen sein neues Betriebssystem BlackBerry 10 offiziell vor. Es gilt als letzte Hoffnung, um gegen Apples iPhone, die Android-Handys und Microsofts frisches Windows Phone 8 bestehen zu können.

BlackBerry 10 sei einzigartig, erklärte Konzernchef Thorsten Heins (Archivbild) am Montag am Firmensitz im kanadischen Waterloo. Das grundlegend neue Betriebssystem soll die Wende bringen, Vorabversionen haben Lob eingeheimst. Auch die Ankündigung Ende September, dass zum Marktstart Apps für Facebook, Twitter, LinkedIn und Foresquare bereitstehen werden, sorgte für positives Echo gesorgt (siehe Infobox). Es hatte nicht als sicher gegolten, dass die namhaften Internetfirmen dem BlackBerry die Treue halten würden.

Die Frage ist aber, ob der Niedergang des Smartphone-Pioniers noch gestoppt werden kann: Nach Angaben der Marktforschungsfirma IDC lag der Anteil der BlackBerrys am Geschäft mit Smartphones im dritten Quartal bei 4,3 Prozent nach 9,5 Prozent ein Jahr zuvor. RIM schreibt derzeit rote Zahlen und baut 5.000 seiner 16.500 Stellen ab. Immerhin hat es der Konzern im zweiten Geschäftsquartal 2012 geschafft, den Abwärtstrend zu stoppen (siehe Infobox).

Verkaufsstart für neue Geräte weiterhin unbekannt
Unklar ist weiterhin, wann genau die ersten Geräte mit BlackBerry 10 in den Handel kommen. Das soll am 30. Januar bekannt gegeben werden. Zunächst soll es zwei Modelle geben, bei den Netzbetreibern laufen bereits Tests.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).