Di, 21. November 2017

Keiner kauft

09.06.2011 12:07

Gartner schraubt Prognosen für PC-Markt nach unten

Wegen der anhaltenden Zurückhaltung der Verbraucher beim PC-Kauf hat das Marktforschungsinstitut Gartner am Mittwoch seine Wachstumsprognosen für den weltweiten PC-Markt nach unten korrigiert. Waren die Marktbeobachter zuletzt noch von einem Zuwachs von 10,5 Prozent für 2011 ausgegangen, so dürfte die Absatzsteigerung jetzt nur noch bei 9,3 Prozent liegen. Vor allem das Interesse der Verbraucher an Netbooks, das lange den Markt angetrieben habe, sei deutlich zurück gegangen, sagte Gartner-Analyst Ranjit Atwal.

Seit rund einem Jahrzehnt sei das Wachstum in der PC-Branche von den Konsumenten getragen worden, hieß es. Inzwischen gehe die Kauflust der Verbraucher wegen der weiterhin unsicheren Wirtschaftslage, aber auch wegen fehlender technischer Anreize weiter zurück.

Privatnutzer würden immer weniger Grund sehen, ihren PC durch einen neuen auszutauschen. Auch die neuen Tablets hätten den Markt für mobile Personal Computer beeinträchtigt. Eine Kannibalisierung durch die neue Geräteklasse sieht Atwal allerdings nicht. "Wir glauben, dass eine direkte Substitution der Media-Tablets für mobile PCs minimal ausfallen wird."

Laut Gartner stehen der Computer-Landschaft "dramatische strukturelle" Veränderungen bevor. Den PC als einzige Plattform für alle Gelegenheiten werde es nicht mehr geben, sagt Atwal. Der Computer werde nicht länger einen eigenen Markt beherrschen, sondern ihn künftig mit einer großen Palette anderer Geräte teilen, die vom internetfähigen Fernseher bis zum Handy reichen wird.

In den nächsten eineinhalb Jahren erwarten die Marktforscher den größten Wachstumsimpuls durch Unternehmen, die ihre veralteten Rechner dringend austauschen müssten. Für viele Unternehmen werde es zunehmend kritisch, da sie noch vom alten Betriebssystem Windows XP auf eine neuere Plattform umsteigen müssten.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden