Mi, 23. Mai 2018

"Voller Langeweile"

03.04.2011 13:47

Bob Geldof lässt kein gutes Haar an Internet und MP3s

Bob Geldof lässt kein gutes Haar am Internet. Der 59-jährige Rockmusiker und "Band Aid"-Gründer langweilt sich bei vielen Angeboten im Netz, wie er dem Berliner "Tagesspiegel" vom Sonntag verriet: "Das Internet ist voller unerträglicher Langeweile", so Geldof. "Die Typen, die sich dort groß zu Wort melden, sind genau die, die man im Pub besser ignorieren sollte", antwortete er auf die Frage, ob Blogger heute die Funktion von Musikmagazinen übernähmen.

Auch das Herunterladen von Musik im Internet komme an den Kauf eines Tonträgers nicht heran: "Die Qualität einer CD ist immer noch ein bisschen besser als die einer mp3", meinte Geldof. Die Charts seien früher zudem aussagekräftiger gewesen, weil dafür viel mehr Platten verkauft werden mussten als heute.

"Wenn so viele Menschen den Aufwand betreiben, aufzustehen und in den Plattenladen zu gehen, hat das eine ganz andere Wertigkeit, als mal eben vor dem Rechner etwas runterzuladen." Er selbst spiele Freunden oder seinen Kindern neue Platten am liebsten im Auto vor. Das Rauschen der Räder untermale den Klang so schön: "Wie das gute alte Vinyl."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden