Mo, 23. April 2018

25 Bewohner gerettet

24.01.2018 10:57

Einbrecher zündete Linzer Pizzeria an

Gefährlicher Brand Mittwochfrüh gegen 4.15 Uhr in Linz-Urfahr: Ein Einbrecher war in eine Pizzeria an der Ruudolfstraße eingedrungen, hatte Feuer gelegt. Einsatzkräfte mussten das Gebäude evakuieren, 25 Bewohner in die Kälte herausholen, da sie durch Rauchschwaden in Gefahr waren.

Wie die Spurensicherung nach dem Brandeinsatz ergab, war die Eingangstüre der Pizzeria „Damasko“ an der Rudolfstraße 48 gewaltsam aufgezwängt worden. Deshalb gehen die Ermittler davon aus, dass ein Einbrecher den gefährlichen Brand gelegt hat. Vermutlich, um so verräterische Spuren zu vernichten. Allerdings ist noch nicht klar, ob und was aus dem Lokal gestohlen worden ist.

Qualm gefährdete schlafende Bewohner
Als die um 4.18 Uhr früh alarmierte Linzer Berufsfeuerwehr beim Brandplatz eintraf, waren Polizeikräfte bereits beim Evakuieren des Gebäudes. Denn in den Wohnungen über dem Lokal schliefen 25 ahnungslose Mieter. Sie konnten unverletzt ins Freie flüchten. Um 5.15 Uhr war der Brand in der Pizzeria gelöscht und das Gebäude entlüftet, sodass die Bewohner wieder in ihre Wohnungen konnten.

Nun ermittelt das Kriminalreferat des Stadtpolizeikommandos die Hintergründe des Brandanschlags. Denn außer Diebstahl könnte auch ein Racheakt ein Tatmotiv sein.

Johann Haginger/Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Spanische Liga
Atletico nur 0:0, aber Barca noch nicht Meister!
Fußball International
Italien-Wahnsinn
Juve besiegt! Napoli macht Serie A wieder spannend
Fußball International
Nach 5:0 gegen Swansea
Manchester City weiter auf Rekordjagd
Fußball International
Schweizer Liga
Hütters Young Boys fehlt noch ein Sieg zum Titel
Fußball International
Abstieg fast sicher
Köln schafft Remis nach 0:2-Rückstand!
Fußball International

Für den Newsletter anmelden