Kaufberatung: Finden Sie mit uns das beste Produkt in unserem Luftentfeuchter Vergleich 2021

Ein kurzer Überblick
  • Der Luftentfeuchter entzieht der Raumluft die Feuchtigkeit. Es gibt verschiedene Luftentfeuchter-Arten, die sich in der Art und Weise der Entfeuchtungstechnik voneinander unterscheiden. Hierzu zählen Kondensations- und Granulat-Luftentfeuchter.
  • Wenn Sie einen Luftentfeuchter aufstellen, sollten Sie die Raumgröße berücksichtigen. Entscheidend hierfür ist die Entfeuchterleistung und die Luftumwälzung, die m³/h angegeben wird.
  • Für den mobilen Einsatz eignet sich ein Luftentfeuchter mit Rollen und / oder Tragegriff. Die Reinigung sollte regelmäßig erfolgen. Ansonsten können sich schnell Pilzsporen im Luftentfeuchter festsetzen, die dann wiederum nach außen getragen werden.

luftentfeuchter-test

Beschlagene Fenster sind ein erstes Anzeichen dafür, dass die Raumluft besonders feucht ist. Auf Dauer schädigen Kondenswasser und Wasserdampf Wände, Mauerwerk oder Fußböden. Ein besonders großes Problem stellt die Schimmelbildung dar. Schimmelsporen vermehren sich bei hoher Luftfeuchtigkeit schnell. Sie belasten die Gesundheit. Schimmel in der Wohnung führt oftmals zu Atemwegsbeschwerden bis hin zu chronischem Asthma.

Wenn das regelmäßige Lüften keine Wirkung zeigt und die Feuchtigkeit konsequent zu hoch ist, müssen Sie Gegenmaßnahmen ergreifen. Dies geschieht mithilfe eines Luftentfeuchters gegen Schimmel, der der Raumluft das Wasser entzieht. In diesem Luftentfeuchter-Vergleich und -Ratgeber 2021 auf Krone.at erfahren Sie, wie ein solches Gerät funktioniert und welche Kriterien für die Kaufentscheidung wichtig sind. Dadurch finden Sie den besten Luftentfeuchter für Ihre Wohnung oder das Büro.

1. Was ist ein Luftentfeuchter?

Optimales Raumklima

Raumtemperatur und Luftfeuchtigkeit bilden zusammen die Basis für ein gesundes Raumklima. Die Luftfeuchtigkeit sollte zwischen 40 und 60 % und die Raumtemperatur zwischen 20 und 23 Grad Celsius liegen. Wie hoch beide Werte genau sind, hängt vom jeweiligen Raum ab. Im Badezimmer sind beide Werte generell höher als im Wohnzimmer.

Die Aufgabe des Luftentfeuchters besteht darin, der Raumluft die Feuchtigkeit zu entziehen. Ein anderer Begriff hierfür ist Raumentfeuchter. Es gibt einfache Luftentfeuchter ohne Strom, die mit einem Trockenmittel arbeiten. Dieses nimmt die Feuchtigkeit in der Luft auf. Der elektrische Luftentfeuchter benötigt hingegen Strom, da er die Kondensationstechnik nutzt.

Elektrische Luftentfeuchter, im Keller aufgestellt, helfen die dortige Luftigkeit deutlich zu senken. Von Vorteil sind hier auch Automatik-Luftentfeuchter, die sich von allein zu bestimmten Zeiten an- und wieder ausschalten.

Regelmäßig müssen Sie den Luftentfeuchter desinfizieren. Ansonsten kann es dort schnell zur Keimbildung kommen.

1.1. Worin liegen die Unterschiede zwischen Luftreiniger und Luftentfeuchter?

Luftreiniger und Luftentfeuchter sind vom Prinzip her zwei komplett unterschiedliche Geräte. Der Luftreiniger zieht die Raumluft ins Innere des Geräts. Hier befinden sich Filter, Photo-Katalysatoren oder UV-Licht-Quellen. Diese reinigen die Luft von Staub, Bakterien oder Viren. Luftreiniger mit HEPA-Filter bieten eine besonders hohe Reinigungsleistung. Luftentfeuchter ziehen hingegen keine Luft an oder reinigen sie bewusst. Vielmehr nehmen sie Feuchtigkeit aus der Luft auf.

1.2. Wo kommen Luftentfeuchter zum Einsatz?

luftentfeuchter in wohnzimmer

Luftentfeuchter helfen, wenn die Luftfeuchtigkeit im Raum regelmäßig zu hoch ist.

Überall dort, wo die Raumluft dauerhaft zu hoch ist, macht das Aufstellen von Luftentfeuchtern Sinn. Kleine, mobile Luftentfeuchter fürs Auto sorgen dafür, dass die Scheiben nicht anlaufen. Meistens nutzt man hierfür mechanische Luftentfeuchter mit Granulat. Elektrische Luftentfeuchter sollten einen 12-V-Anschluss besitzen.

Luftentfeuchter für Schlafzimmer oder andere kleine Räume sind meistens mobil und mit Rollen ausgestattet. In der Regel handelt es sich um Kondensations-Luftentfeuchter, die gegen Schimmelbildung in diesen Räumen sorgen sollen.

Neben Wohnungs- oder Camping-Luftentfeuchtern gibt es auch Geräte, die im Bau- und Sanierungsbereich intensiv genutzt werden. Diese Industrie-Luftentfeuchter sind für die Profi-Trocknung konzipiert und weisen eine entsprechend gute Verarbeitung auf.

Der Profi-Luftentfeuchter im Keller nimmt nach einem Wasserschaden die Feuchtigkeit von den Wänden und der Luft auf. Um den Prozess zu beschleunigen, sind solche Luftentfeuchter mit einer Heizung ausgestattet. Diese Kaufberatung auf Krone.at konzentriert sich aber vor allem auf mechanische und elektrische Luftentfeuchter für den Heimgebrauch.

2. Welche Kategorien von Luftentfeuchtern gibt es?

Mit dem Granulat- und dem Kondensations-Luftentfeuchter gibt es zwei verschiedene Typen, die folgende Eigenschaften besitzen:

Luftentfeuchter-Typ Eigenschaften
Kondensations-Luftentfeuchter
  • elektrischer Luftentfeuchter, der mit einem Kondensator, Kühlelement und Kompressor ausgestattet ist
  • warme und feuchte Luft wird angesaugt und über das Kühlelement geleitet
  • über dem Kühlelement kondensiert das Wasser, welches in einen Wasserbehälter tropft
  • ein Ventilator bläst die trockenere Luft wieder nach draußen
  • es gibt Luftentfeuchter, die einen Schlauch besitzen, sodass Sie den Wassertank nicht ausleeren müssen
  • für größere Räume wie Wohn- und Schlafzimmer geeignet
Granulat-Luftentfeuchter
  • einfacher Luftentfeuchter, der ohne Strom funktioniert
  • besteht aus einem Behälter mit Luftschlitzen, in dem sich Granulat befindet
  • Granulat wirkt wie ein Schwamm und zieht die Feuchtigkeit aus der Luft an
  • Granulat muss ausgetauscht und getrocknet werden, sobald es den Sättigungsgrad erreicht hat
  • vor allem für sehr kleine und abgeschlossen Räume wie Fahrzeuge, Schränke oder Campingzelte geeignet

3. Luftentfeuchter im Test: Was sind die wichtigsten Kriterien beim Kauf eines solchen Geräts?

Stiftung Warentest hat 2020 Geräte zur Verbesserung der Luftqualität in Räumen miteinander verglichen. Dabei handelte es sich aber um einen Luftreiniger- und nicht um einen Luftentfeuchter-Test. Deshalb können wir Ihnen an dieser Stelle keinen Luftentfeuchter-Testsieger des Instituts näher vorstellen.

Wenn Sie selbst einen Vergleich zwischen verschiedenen Haus- und Camping-Luftentfeuchtern starten möchten, sollten Sie vor allem diese Qualitäten und Eigenschaften der Geräte berücksichtigen:

  • Leistungsaufnahme in Watt
  • Raumgröße
  • Luftumwälzung
  • Lautstärke in Dezibel
  • Entfeuchterleistung in Liter

3.1. Wie groß darf der Raum für einen Luftentfeuchter maximal sein?

luftbefeuchter

Neben Luftentfeuchtern gibt es auch Luftbefeuchter.

Jeder Luftentfeuchter ist für eine bestimmte Raumgröße ausgelegt. Die Unterschiede zwischen den einzelnen Luftentfeuchtern für das Bad und andere Räume sind sehr groß. Dies macht auch die Vergleichstabelle auf Krone.at deutlich.

Die Angabe erfolgt in Quadratmetern (m²) und Kubikmetern (m³). Leistungsstarke Luftentfeuchter mit einer Leistungsaufnahme von 350 bis 370 Watt können in bis zu 65 m²/150 m³ großen Räumen aufgestellt werden. Bei kleineren Räumen bis 20 m²/80m³ reicht hingegen ein Luftentfeuchter mit 220 Watt Leistungsaufnahme. Darauf machen auch verschiedene Luftentfeuchtungsgeräte-Tests aufmerksam.

3.2. Welche Luftumwälzung pro Stunde oder Tag schafft ein Luftentfeuchter?

Die Leistung in Watt dient nicht als einziges Bewertungskriterium für einen Luftentfeuchter. Vielmehr achten Sie bei einem Vergleich auch auf die Luftumwälzung. Je stärker diese ist, desto mehr Luft kann das Gerät in kürzester Zeit entfeuchten. Allerdings steigt mit einer starken Luftumwälzungs-Leistung auch der Stromverbrauch.

3.3. Wie laut ist ein Luftentfeuchter während des Betriebs?

Elektrisch betriebene Luftentfeuchter erzeugen Schall. Aus der Vergleichstabelle entnehmen Sie aber, dass sich die Geräuschentwicklung bei den meisten Geräten in Grenzen hält und zwischen 35 und 45 Dezibel liegt. Dies entspricht dem Schall, den ein Kühlschrank in rund einem Meter Entfernung erzeugt. Soll der Luftentfeuchter im Schlafzimmer stehen und nachts laufen, kann selbst diese eher geringe Lautstärke als störend empfunden werden.

3.4. Welche Vorteile hat ein Luftentfeuchter mit Automatik-Funktion?

Eine Timer- oder Automatik-Funktion ist beim Luftentfeuchter besonders praktisch. Sie bestimmen damit, wann sich das Gerät für eine bestimmte Zeit einstellt. Die Bedienung ist sehr einfach. Die meisten elektrischen Luftentfeuchter besitzen eine Timer-Funktion, sodass der Gang in den Keller nicht jedes Mal erfolgen muss. Die Stand-by-Funktion erhöht aber wiederum den Stromverbrauch.

3.5. Welches Granulat nutzt ein mechanischer Luftentfeuchter?

Im Gegensatz zum Kondensator-Gerät arbeitet die mechanische Variante mit Granulat. Beim Material handelt sich meistens um Luftentfeuchter-Calciumchlorid. Die Inhaltsstoffe des Granulats gelten bei korrekter Anwendung als unbedenklich. Die Farbe des Granulats ist weiß und erinnert ein wenig an Katzenstreu.

Die Aufnahmefähigkeit von Calciumchlorid im Luftentfeuchter ist begrenzt. Eine Sättigung ist daher schnell erreicht. Deshalb lohnt sich der Einsatz eher für kleinere Räume mit geringer Luftfeuchtigkeit. Gegenüber anderen Entfeuchtungsmethoden hat die Granulat-Technik diese Vor- und Nachteile:

    Vorteile
  • Luftentfeuchter sind leicht und preiswert
  • Luftentfeuchter sind für kleine Räume besonders gut geeignet
  • benötigt keinen Strom und kann überall aufgestellt werden
    Nachteile
  • Trocknung des Granulats zur Wiederverwendung ist mit Aufwand verbunden

Das Calciumchlorid gibt es im praktischen 25-kg-Sack. Diesen erhalten Sie bereits ab rund 20 Euro. Sie können das Granulat wiederverwenden. Hierfür müssen Sie es trocknen.

Achtung: Bei der Trocknung im Ofen ist allerdings Vorsicht geboten. Ein schnelles Aufheizen sorgt dafür, dass unter Umständen Chlorwasserstoff entsteht und abgegeben wird. Zudem muss die Feuchtigkeit nach außen entweichen können. Wenn Sie dieses Verfahren nutzen, muss der Küchenabzug gleichzeitig laufen. Zudem sollte sich keine Person in der Küche befinden. Darüber hinaus ist bei dieser Methode mit höheren Energiekosten zu rechnen.

4. Welche sind die beliebtesten Hersteller und Marken von Luftentfeuchtern in Österreich?

frau leert luftentfeuchter

Berücksichtigen Sie die maximale Raumgröße, für die Ihr Luftentfeuchter geeignet ist.

In Österreich kaufen Sie Luftentfeuchter online bei Amazon oder anderen Anbietern sowie im Elektro- und Baufachmarkt. Dies gilt ebenfalls für das Zubehör. Zu den bekannten Herstellern von Luftentfeuchtern für Wohnwagen, Schlafzimmer oder Keller gehören:

  • suntec
  • comfee
  • De’Longhi
  • syntrox
  • pro breeze

Einen günstigen Luftentfeuchter mit Granulat-Technik gibt es bereits für unter 10 Euro. Hinzu kommen die Kosten für das Granulat. Elektrische Luftentfeuchter weisen eine höhere Preisspanne auf. Hier müssen Sie mit Kosten zwischen 100 und 300 Euro rechnen. Dies betrifft unter anderem Wohnzimmer oder Bad-Luftentfeuchter. Zudem sollten Sie die laufenden Betriebskosten berücksichtigen und wie energiesparend der Luftentfeuchter ist. Preiswerte Modelle haben auch Discounter wie Aldi oder Lidl als Sonderangebote parat.

5. Fragen und Antworten rund um Luftentfeuchter

5.1. Wie kann ein Luftentfeuchter bei Corona helfen?

Aufgrund der Corona Pandemie sucht man nach Möglichkeiten, die Viruslast in der Raumluft zu reduzieren. Neben Luftfiltern rücken daher auch Luftentfeuchter zur Corona-Eindämmung in den Fokus. Allerdings ist deren Nutzen bislang nicht gründlich genug erforscht. 2002 wurde eine Studie publiziert, die die Ausbreitung des verwandten Virus SARS-CoV bei bestimmten Luftfeuchtigkeits-Graden untersuchte.

Eine zu trockene und warme Raumluft (20 Prozent Luftfeuchtigkeit) ließ das Virus länger am Leben, als es bei 50 Prozent Luftfeuchtigkeit der Fall war. Eine noch höhere Luftfeuchtigkeit von rund 80 Prozent überlebte das Virus ebenfalls länger.

Achtung: Inwieweit die damaligen Erkenntnisse übertragbar sind und ob deshalb ein Luftentfeuchter gegen Coronaviren hilft, ist nicht bestätigt. Sie sollten daher kritisch sein, wenn Luftentfeuchter-Tests oder -Vergleiche dies propagieren.

5.2. Welche Maßnahmen helfen noch gegen eine zu hohe Raumfeuchtigkeit?

Lüften stellt die einfachste Methode dar, wenn Feuchtigkeit aus einem Raum entweichen soll. Der klassische Durchzug ist hierfür besonders gut geeignet. Gleiches gilt für Stoßlüften. Drei- bis viermal am Tag sollten Sie alle Fenster im Raum für rund 10 Minuten öffnen.

Pflanzen können die Luftfeuchtigkeit ebenfalls senken. Gute Beispiele sind Zimmerlinde, Kolbenfaden oder Nestfarn. Die Reduzierung der Luftfeuchtigkeit beträgt rund fünf Prozent.

5.3. Wie viel Strom verbraucht ein Luftentfeuchter?

Der Stromverbrauch hängt von verschiedenen Faktoren ab. Je höher die Raumtemperatur beispielsweise ist, desto mehr Energie verbraucht der Entfeuchter. Wenden Sie für die Stromkostenberechnung als Faustformel folgende Rechnung an: 200 Watt (durchschnittliche Nennleistung eines Luftentfeuchters) / 1000 * 30 Cent. Das Ergebnis (6 Cent) beziffert die ungefähren Stromkosten pro Stunde.

Trotec GmbH sagt zu unserem Vergleichssieger