Kaufberatung: Finden Sie mit uns das beste Produkt in unserem Koffer Vergleich 2021

Ein kurzer Überblick
  • Sie können sich ein komplettes Koffer-Set zulegen, bei dem Koffer in unterschiedlichen Größen zur Dauer der jeweiligen Reise passend gewählt werden. Auch separat ist es sinnvoll, dass ein Koffer klein und kompakt ist, sich als Koffer-Trolley bequem auf Rollen schieben lässt oder als großer Koffer für Damen reichlich Stauraum bietet.
  • Soll der Koffer als Kabinengepäck bzw. Handgepäck kostengünstig mitreisen, muss er mit den Vorgaben für Koffer als Handgepäck hinsichtlich des Formats harmonieren. Für mehr Sicherheit sorgt ein Kofferschloss am Koffer, während Rollen am Koffer unschlagbar praktisch beim Transport sind.
  • Aktenkoffer im Business, Pilotenkoffer für diese spezielle Berufsgruppe oder eine legere Reisetasche als Weekender: Sie stehen bei der Entscheidung vor einer riesigen Auswahl. Damit Sie den passenden Business- oder Reisekoffer finden, gehen wir auf die wichtigsten Eigenschaften detailliert ein.

koffer-test

Hartschale, Semi-Hartschale oder doch Rucksäcke mit Rollen: Wer auf der Suche nach neuem Reisegepäck ist, der kann schnell den Überblick verlieren. Wir haben uns auf Krone.at mit verschiedenen Koffer-Tests im Rahmen der Recherche befasst, deren Erkenntnisse wir für Sie kompakt ausgewertet haben. Erfahren Sie in unserem Koffer-Vergleich 2021, wann ein Hartschalenkoffer vorteilhaft ist und wann ein Koffer für Organizer und mit Laptopfach die bessere Wahl ist. Wir gehen auf Volumen und Formate ein, stellen Materialien vor und widmen uns auch dem wichtigen Thema Handgepäck.

1. Was ist ein Koffer?

Ein Koffer ist in der Vergangenheit ein sperriges Reisezubehör gewesen. Er bestand aus zwei festen Schalen, meist mit Leder-Bezug, die sich in der Mitte mit einem Reißverschluss nach dem Zusammenklappen verschließen ließen.

Auf beiden Seiten konnten Kleidung, Schuhe und Hygieneartikel verstaut werden, wobei durch das schwungvolle Zusammenklappen trotz integrierter Spanngurte meist Chaos entstand. Außerdem waren diese Koffer sehr unnachgiebig und ließen keine Ausbeulung durch hineingequetschte Kleidungsstücke zu.

Wie die meisten Alltagsgegenstände hat auch der Koffer mittlerweile praktische Upgrades erhalten und konnte sich in einer variantenreichen Vielfalt sowohl im Privatleben als auch beruflich etablieren. Aktenkoffer ähneln bis heute noch am stärksten einem klassischen Koffer, wobei meist der nach oben aufklappbare Teil weniger tief ist, als der untere Bereich. Diese Bauform wurde vielfach auch für Koffer und Trolleys übernommen.

Beim Reisegepäck wurde die lässige Sporttasche entdeckt, um damit auch auf Reisen zu gehen. So entstanden Reisetaschen, die mittlerweile als Weekender für Ausflüge oder Kurztrips übers Wochenende bezeichnet werden.

Sowohl Reisetaschen als auch Koffer mussten sehr lange getragen werden. Erst durch die raffinierte Idee des Trolleys mit integrierten Rollen an der Unterseite wurde der Koffermarkt erneut revolutioniert.

Der gute alte Aktenkoffer wurde inzwischen durch den sogenannten Messenger Bag ersetzt. Dieser wird so genannt, weil Arbeitslaptop und Co. in Taschen transportiert werden, die an einen Postboten erinnern. Lange Zeit war ein Koffer aus Aluminium die Auszeichnung reicher Menschen am Flughafen. Dieser wurde nach Jahren durch Koffer aus Titan abgelöst. Sie sehen: Der Markt rund um die Aufbewahrung von Gepäck auf privaten und geschäftlichen Reisen unterliegt einem stetigen Wandel.

Statten Sie jedes Reisegepäck mit einem Kofferanhänger aus

Auf einem Kofferanhänger können Sie Ihre Adresse und das Reiseziel notieren. Dies hilft bei versehentlich falsch eingeladenem Gepäck bei der Nachverfolgung und bei Streitigkeiten um den gleichen Koffer am Gepäckband.

Ein moderner, durchdachter und hochwertiger Koffer sollte je nach Einsatzgebiet folgende Eigenschaften besitzen:

mehrere koffer in auto

Schaffen Sie sich für kurze oder lange Reisen passende Koffer an.

  • die passende Größe für die jeweilige Reisedauer
  • eine robuste Außenhaut als Schutz
  • Organizer und separate Fächer für mehr Ordnung
  • Kofferschloss für die Sicherheit
  • Rollen für einfachen Transport
  • Tragegriffe
  • robuste Reißverschlüsse

Harte Schalen aus verschiedenen Materialien haben sich sowohl bei kleinen Koffern als Handgepäck als auch bei großformatigen Reisekoffern durchgesetzt. Darauf gehen wir im nächsten Kapitel detaillierter ein. Bei Reisen mit dem Zug, dem Bus oder dem Auto haben Sie selbst großen Einfluss auf einen sorgsamen Umgang mit dem Herren- oder Damen-Koffer. Sobald Sie mit dem Flugzeug reisen, geht es nach der Gepäckaufgabe im Flughafen-Terminal oft rabiat zu.

2. Koffer im Vergleich: Welche verschiedenen Kategorien von Koffern gibt es?

Im Prinzip gibt es weder Damen- noch Herren-Koffer und auch Kinder-Koffer unterscheiden sich lediglich in Farbe, Design und Größe. Zu den verschiedenen Arten der Größe eines Koffers lässt sich nur sagen, dass Volumen und Reisedauer bzw. die Menge an Gepäck miteinander harmonieren sollten.

Tipp: Wer für Kurztrips und längere Reisen immer gut ausgestattet sein möchte, der profitiert von einem Koffer-Set. Hier haben Sie verschiedene Größen zur Auswahl und können das jeweils passende Modell wählen.

Wir wollen daher auf Krone.at auf die verschiedenen Typen der am häufigsten verwendeten Materialien näher eingehen, die wir bei der Recherche in Koffer-Tests entdeckt haben:

Art des Materials Eigenschaften
Aluminium
  • besonders robust und stabil
  • angenehm leichtes Gewicht
  • zeitlose Optik
  • Inhalt wird sehr gut geschützt
  • dehnt sich vollbepackt nicht mit
Polypropylen
  • robuster Kunststoff, sehr hart und stabil
  • ähnelt Stoff, kann sich mitdehnen
  • Material reagiert empfindlich auf Frost & wird spröde
  • sehr leicht
  • vielfältige Designs
Polycarbonat
  • Kunststoff mit sehr hoher Schlagfestigkeit
  • leicht
  • vielfältige Designs

Wie Sie sehen, haben die verschiedenen Materialien alle ihre Vor- und Nachteile. Sie machen aber mit keinem dieser Koffer-Typen einen Fehler bei der Anschaffung. Lediglich als passionierter Reisender im Winterurlaub würden wir Ihnen von Polypropylen abraten. Alle Materialien werden für Koffer in unterschiedlichen Größen und mit verschiedenen Details gleichermaßen oft verwendet.

3. Koffer in Tests: Welchen Kaufkriterien sollte man besondere Beachtung schenken?

Es wurde in jedem Koffer-Test im Internet der Koffer-Testsieger einer bestimmten Marke empfohlen, wobei jeweils unterschiedliche Schwerpunkte bei der Beurteilung den Ausschlag gegeben haben. Wir wollen daher auf Krone.at im Rahmen unserer Kaufberatung auf wichtige Details eingehen, an denen Sie den besten Koffer für Ihre Bedürfnisse erkennen. Ob dies dann ein enorm günstiger Koffer von Tchibo ist oder ein Titan-Koffer namhafter Hersteller, müssen Sie im Einzelfall abwägen. Hinterfragen Sie folgende Kriterien, bevor Sie einen bestimmten Koffer kaufen.

3.1. Woran erkennt man die richtige Größe des Koffers?

weisser koffer mit rollen

Rollen an Ihrem Koffer sind sehr praktisch beim Transport.

Wenn Sie bereits wissen, dass Sie lediglich einen Koffer benötigen, der Sie auch als Handgepäck auf Kurztrips begleiten soll, dann achten Sie auf die äußeren Maße. Üblicherweise akzeptieren Airlines Koffer mit einer Höhe von 55 cm, wobei Sie stets die individuellen Vorgaben ermitteln müssen. Das Fassungsvermögen der Koffer Größe S liegt meist zwischen 20 und 49 Litern, was ausreichend für eine dreitägige Reise ist.

Analog zu Kleidergrößen gibt es Koffer in den Formaten M, L, XL und XXL, die in aufsteigender Größe nicht mehr als Handgepäck-Koffer verwendet werden können. Für Reisen von ein bis zwei Wochen sollten Sie sich Größe L mit einem Fassungsvermögen zwischen 70 und 89 Litern gönnen. Oder Sie wählen ein Set aus Handgepäck- und Reisekoffer.

3.2. Worauf muss man bei den Rollen am Koffer achten?

Im Idealfall finden Sie einen Koffer, der über sehr robuste und leichtläufige Rollen verfügt. Denn wenn sich ein Rad oder gleich mehrere immer wieder festsetzen, fahren Sie so schlecht wie mit alten Einkaufswagen. Bei Trolleys können Sie zwischen 2 oder 4 Rollen wählen. Modelle mit 2 Rollen müssen an einem ausziehbaren Handgriff gekippt werden, um rollend transportiert zu werden. Koffer mit 4 Rollen hingegen können Sie aufrecht stehend durch den Airport navigieren. Vorausgesetzt, die Räder drehen sich jeweils um 360 Grad, ist dies besonders komfortabel. Kugelgelagerte Rollen sind grundsätzlich langlebiger und stabiler, was Sie als Kriterium für gute Qualität sehen können.

3.3. Wie sollte die Aufteilung beim Koffer sein und welche Extras sind wichtig?

Zu den praktischen Extras gehört neben dem Kofferanhänger für Adressdaten auch ein kleines Kofferschloss. Beim Schloss spielt es keine Rolle, ob dieses über eine Zahlenkombination oder mit der Hilfe eines kleinen Schlüssels zu öffnen ist. Wenn Sie viele berufliche Reisen unternehmen, dann profitieren Sie von einem separaten Laptopfach. Dies ist so positioniert und extra gepolstert, dass dem wichtigen, technischen Gerät auch auf Reisen nichts zustößt.

Spanngurte und Netze helfen im Kofferinneren dabei, Ordnung im Gepäck zu halten. Ein Schuhfach sowie separate Fächer mit Reißverschlüssen tragen dazu ebenfalls bei. Manchmal gibt es von bestimmten Herstellern Koffer, die erweiterbar sind. Dann lassen sich durch verschiedene Verschlusssysteme beispielsweise Kulturtaschen oder ähnliches nachkaufen.

4. Wo liegen die Vor- und Nachteile eines Rucksacks?

Wir wollen Ihnen bei der Entscheidung für oder gegen einen Koffer nicht verschweigen, dass Rucksäcke mittlerweile auch mit Rollen und ausziehbarem Griff angeboten werden. Pro und Contra sehen wir folgendermaßen:

    Vorteile
  • lassen sich auch bequem auf dem Rücken tragen
  • besonders leicht
  • großer Stauraum, dehnen sich mit
  • günstige Anschaffungspreise
    Nachteile
  • Stoff schützt Inhalt nicht vor mechanischen Einwirkungen
  • Inhalt gestapelt, keine Ordnung
  • weniger schick

5. Wie packt man seinen Koffer richtig?

zahlenschloss auf koffer

Für mehr Sicherheit sorgt ein Kofferschloss.

Es gibt keinen Zwang, die Taschen auf eine bestimmte Art und Weise zu bestücken. Profi-Tipps sind jedoch in vielen Belangen hilfreich, weshalb wir Ihnen davon einige vorstellen. Denn zerknitterte Kleidung, ausgelaufenes Duschgel oder verbeulte Schuhe wünscht sich vermutlich niemand nach der Ankunft am Reiseziel. Überlegen Sie im Vorfeld, was Sie mitnehmen wollen oder müssen und schreiben eine Liste. So können Sie nichts vergessen und mit guter Übersicht bei einem zu vollen Koffer gezielt etwas Überflüssiges entfernen. Solche Koffer- und Reisechecklisten finden Sie überall bei Reiseveranstaltern, im Internet oder bei Airlines.

Grundsätzlich sollten Sie schwere Gegenstände ganz unten positionieren, damit diese die empfindliche Kleidung nicht zerdrücken. Rollen Sie Ihre Kleidungsstücke sorgsam auf und sparen so eine Menge Platz im Koffer – außerdem entstehen so keine Falten. Verstauen Sie Socken in Schuhen, was ebenfalls Platz spart und die Schuhe vor Beulen schützt. Mit Frischhaltefolie oder Plastiktüten können Sie Duschgel und Shampoo davor bewahren, beim versehentlichen Auslaufen den ganzen Kofferinhalt zu verunreinigen.

6. Welche Marken und Hersteller bieten Koffer an?

Haben Sie bereits einen bestimmten Hersteller im Blick, dann empfehlen wir Ihnen die verschiedenen Prüfungen der Stiftung Warentest, wo vielleicht auch Ihre Marke bereits beurteilt wurde. Im Vergleich konnten wir feststellen, dass Marken wie Samsonite, Travelite, Victorinox, Rimowa, Vaude, Deuter und Reisenthel immer wieder gute Noten erhalten haben.

7. Wichtige Fragen und Antworten rund um Koffer

7.1. Welche Koffergröße sollte für 20 kg Gepäck verwendet werden?

Die Beantwortung dieser Frage ist knifflig, denn in einem kleinen Koffer Größe S sind 20 kg schnell erreicht, wenn Sie Bücher transportieren. Achten Sie also immer auf das Volumen des Gepäcks, das zum Koffer passen sollte.

7.2. Wie viel Kilo darf ein Koffer wiegen?

Das Gewicht des Koffers spielt bei Reisen mit der Bahn, dem Bus oder dem Auto nur insofern eine Rolle, als dass Sie den gepackten Koffer noch bewegen müssen. Fluggesellschaften wiegen jeden Koffer und für viele Reisen dürfen Sie ein Gewicht von 20 kg nicht überschreiten. Andernfalls müssen Sie eine hohe Gebühr für Übergepäck bezahlen.

Bildnachweise: shutterstock.com/paffy, shutterstock.com/Africa Studio, shutterstock.com/Olena Yakobchuk, shutterstock.com/fortton (chronologisch bzw. nach der Reihenfolge der im Kaufratgeber verwendeten Bilder sortiert)