Person

Sebastien Loeb

Beschreibung
Sébastien Loeb (* 26. Februar 1974 in Haguenau, Elsass) ist ein französischer Rallye- und Automobilrennfahrer. Loeb debütierte 1999 in der Rallye-Weltmeisterschaft und ist seit 2001 Werksfahrer bei Citroën. Er erzielte bisher neun Weltmeistertitel (2004, 2005, 2006, 2007, 2008, 2009, 2010, 2011 und 2012), 79 Rallye-WM-Siege sowie über 1600 WM-Punkte. Er hält in der Rallye-Weltmeisterschaft unter anderem den Rekord an gewonnenen Punkten, Wertungsprüfungen, Rallyes, bestimmten Rallyes in Folge, einzelnen Rallye-Lauf-Siegen in Folge und Weltmeisterschaften. Damit ist er nicht nur der erfolgreichste Rallyefahrer, sondern auch einer der erfolgreichsten Motorsportler überhaupt, und einer der erfolgreichsten französischen Sportler der Geschichte. Der gebürtige Elsässer, dem die Medien den Spitznamen „Super Séb“ gaben, erzielte alle seine Erfolge in der Weltmeisterschaft mit dem monegassischen Beifahrer Daniel Elena. Bei einigen kleineren Rallyeveranstaltungen war seine Frau Séverine Beifahrerin. Sporadisch nimmt Loeb an Rundstreckenrennen teil. Sein größter Erfolg ist hier der zweite Platz beim 24-Stunden-Rennen von Le Mans 2006. Zudem gewann er 2003, 2005 und 2008 das Race of Champions.
Quelle: Wikipedia

Alle Artikel

Aktuelle Schlagzeilen
Mutter angeklagt:
An Spritzenpumpe für Tochter (2) manipuliert?
Oberösterreich
Maximilian Wöber
Salzburgs Rekordtransfer muss Antworten liefern
Fußball National
Fans und Spieler sauer
Die Zeit der violetten Ausreden ist nun vorbei!
Fußball National
Goldtorschütze in Graz
Rapids Schwab: „Sterben nicht mehr in Schönheit“
Fußball National
Bayerns Star-Neuzugang
„Ihm fehlt der Charakter!“ Kritik an Coutinho
Fußball International
NEOS wollen Änderungen
Österreich: 22 Mio. Euro für Politikerpensionen
Österreich
„Krone“-Wahlschiris
Eine Rote Karte für rote Dosenschießer
Österreich
Alarm via Lautsprecher
Badeunfall-Zeugen fiel Notrufnummer nicht ein!
Oberösterreich

Themen finden

Top Themen

Newsletter