Mo, 20. Mai 2019
04.01.2016 18:28

Rallye Dakar

Matthias Walkner rast auf 2. Etappe zu Platz fünf

Schon auf der ersten gewerteten Etappe ist Matthias Walkner bei der 37. Rallye Dakar in die von ihm angestrebten Top fünf der Motorrad-Wertung gefahren. Der Österreicher belegte am Montag auf Teilstück zwei den fünften Rang und nimmt diese Position nun auch gesamt ein. Das bedeutete gegenüber dem Prolog vom Samstag eine Verbesserung um zehn Ränge. Die erste Etappe war wetterbedingt gestrichen worden.

Schlechtwetter führte auch zur Verkürzung der Fahrt von Villa Carlos Paz nach Termas de Rio Hondo. Die Motorräder hatten zu Wochenbeginn schließlich aber noch immer 354 Sonderprüfungs-Kilometer zu absolvieren. Walkner schaffte das in 3:48:24 Stunden und lag damit exakt zwei Minuten hinter seinem siegreichen KTM-Kollegen Toby Price. Der Australier war 2015 bei seinem Dakar-Debüt Dritter geworden. Walkner hatte ihn bei der Team-Präsentation als aussichtsreichsten KTM-Piloten eingeschätzt.

Der 29-jährige Salzburger hatte sich am Sonntag auf der Verbindungsetappe von Rosario nach Villa Carlos Paz bei einem Sturz Blessuren an Ellenbogen, Oberschenkel und Hüfte zugezogen, nachdem er von einem entgegengekommenen LKW angespritzt und ihm dadurch kurzzeitig die Sicht genommen worden war. Auf die dritte Etappe über 314 Kilometer nach San Salvador de Jujuy geht Walkner als drittbester KTM-Fahrer in der Gesamtwertung, 1:59 Minuten hinter dem führenden Price.

Salzburger berichtet von atypischer Etappe
Für Walkner war das montägige Teilstück im Übrigen keine typische Dakar-Etappe. "Vom Charakter war es eher wie eine WRC-Piste (Anm. World Rally Championship)." "Ziemlich eben, viel Schotter und schnell zum Fahren - geile Slides und eine relativ hohe Durchschnittsgeschwindigkeit waren das Ergebnis. Alles in allem ein cooler Tag."

Sebastien Loeb glänzt in der Autowertung
Bei den Autos glänzte Rallye-Rekordweltmeister Sebastien Loeb bei seinem Dakar-Debüt gleich bei seiner Antrittsetappe. Der Franzose pilotierte seinen Peugeot mit Beifahrer Daniel Elena über die für in dieser Kategorie 387 km lange Strecke in 3:45:46 Stunden. Damit wies er auf seinen Markenkollegen und Landsmann Stephane Peterhansel, elffacher Dakar-Gewinner, einen Vorsprung von 2:23 Minuten auf. Exakt gleich sieht es in der Gesamtwertung aus.

Loeb war während der Etappe im Morast steckengeblieben und hatte dabei rund zwei Minuten verloren. Daher war der 41-Jährige von seinem Tagessieg überrascht. "Ich hatte dann auch Bremsprobleme, habe den Rückstand noch aufgeholt, aber es war wirklich am Limit", sagte Loeb. "Sonst hatte ich aber keine Probleme. Ich habe versucht, einen guten Rhythmus zu finden."

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Spielplan
18.05.
19.05.
20.05.
21.05.
22.05.
24.05.
25.05.
26.05.
Österreich - Bundesliga
SCR Altach
3:1
TSV Hartberg
Admira Wacker
3:2
Wacker Innsbruck
SV Mattersburg
1:0
SK Rapid Wien
Österreich - Regionalliga Ost
FC Stadlau
3:1
SV Schwechat
SV Leobendorf
1:1
Bruck/Leitha
Österreich - Regionalliga Mitte
WSC Hertha
1:2
TUS Bad Gleichenberg
RZ Pellets WAC (A)
5:0
ATSV Stadl-Paura
Union Gurten
2:2
Sturm Graz A
Österreich - Regionalliga West
FC Dornbirn 1913
3:1
SC Schwaz
VfB Hohenems
1:3
FC Langenegg
FC Kitzbühel
0:1
SC Rheindorf Altach II
Spanien - LaLiga
UD Levante
2:2
Atletico Madrid
FC Sevilla
2:0
Athletic Bilbao
FC Getafe
2:2
FC Villarreal
Espanyol Barcelona
2:0
Real Sociedad
Real Valladolid
0:2
FC Valencia
SD Huesca
2:1
CD Leganes
Celta de Vigo
2:2
Rayo Vallecano
Deportivo Alaves Sad
2:1
FC Girona
Italien - Serie A
Udinese Calcio
3:2
Spal 2013
FC Genua
1:1
Cagliari Calcio
US Sassuolo
0:0
AS Rom
Frankreich - Ligue 1
FC Girondins Bordeaux
0:1
Stade de Reims
Paris Saint-Germain
4:0
Dijon FCO
EA Guingamp
2:2
Olympique Nimes
AS Saint Etienne
3:0
OGC Nice
OSC Lille
5:0
SCO Angers
Racing Straßburg
0:2
Stade Rennes
Olympique Lyon
4:0
SM Caen
FC Toulouse
2:5
Olympique Marseille
HSC Montpellier
1:1
FC Nantes
AS Monaco
2:0
SC Amiens
Türkei - Süper Lig
Antalyaspor
3:0
Malatya Bld Spor
Trabzonspor
2:1
Besiktas JK
Portugal - Primeira Liga
CD Feirense
2:1
CD das Aves
CS Maritimo Madeira
0:1
Boavista FC
Vitoria Setubal
1:3
Rio Ave FC
Benfica Lissabon
4:1
CD Santa Clara
FC Porto
2:1
Sporting CP
Niederlande - Eredivisie
Heracles Almelo
0:2
FC Utrecht
FC Groningen
2:1
Vitesse Arnhem
Belgien - First Division A
Royal Charleroi SC
2:0
AS Eupen
KFCO Beerschot-Wilrijk
1:2
KV Oostende
St. Truidense VV
2:1
KVC Westerlo
Russland - Premier League
FC Ufa
0:2
FC Orenburg
ZSKA Moskau
1:0
Republican FC Akhmat Grozny
FC Krylia Sovetov Samara
1:2
FC Spartak Moskau
Ukraine - Premier League
Vorskla Poltawa
2:0
FC Arsenal Kiew
Karpaty Lemberg
2:0
SFC Desna Tschernihiw
FC Dynamo Kiew
2:1
FC Mariupol
FC Olimpik Donezk
2:1
FC Chernomorets Odessa
Italien - Serie A
Lazio Rom
20.30
FC Bologna
Türkei - Süper Lig
Ankaragucu
19.00
Sivasspor
Buyuksehir Belediye Erzurumspor
19.00
Fenerbahce
Russland - Premier League
FC Rubin Kazan
18.00
FK Anschi Machatschkala

Newsletter