23.01.2008 14:18 |

2.000-km-Trip

Verschwundene Katze in Koffer aufgetaucht

Einen Riesen-Schrecken hat die Amerikanerin Kelly Levy aus dem US-Bundesstaat Florida am vergangenen Freitag bekommen: Nachdem sie ihren Mann Seth zum Flughafen gebracht hatte, war ihr zehn Monate altes Tiger-Kätzchen Gracie Mae spurlos verschwunden. Gemeinsam mit ihrem Vater nahm die 24-Jährige das Haus buchstäblich auseinander, riss auf der verzweifelten Suche sogar Fliesen von der Badezimmerwand – vergeblich. Erst der Anruf eines wildfremden Mannes brachte Licht ins vermeintliche Katzen-Drama: Der Stubentiger hatte sich nämlich vor Seths Abreise in dessen Koffer versteckt, der Anrufer hatte bei der Gepäcksabholung das falsche Gepäcksstück erwischt und beim Öffnen das verschreckte Haustier entdeckt.

Der erlösende Telefonanruf kam, nachdem Kelly bereits die ganze Nachbarschaft mit "Lost cat"-Postern tapeziert hatte: "Hallo, Sie werden es nicht glauben, aber ich rufe aus Fort Worth in Texas an und ich habe irrtümlich den Koffer Ihres Mannes erwischt. Als ich ihn geöffnet habe, ist eine Katze herausgesprungen", schilderte Rob Carter die unglaubliche Geschichte. Er habe den Koffer auspacken wollen, stellte jedoch fest, dass in dem Gepäcksstück nicht seine Sachen waren. Als er den Deckel gerade wieder schließen wollte, sprang Gracie Mae heraus und jagte ihm einen gehörigen Schrecken ein: "Ich habe geschrien wie ein kleines Mädchen", so Carter.

Durch den Schrei des Finders und den stundenlangen Aufenthalt im Koffer irritiert, flüchtete sich die Katze unter Carters Bett. Am nächsten Morgen hatte die Katze die erste Angst überwunden und ließ sich von Carter näher begutachten. Dabei bemerkte er das Halsband, auf dem die Telefonnummer der Besitzer eingetragen war. Nachdem er Kelly Levy die Nachricht telefonisch überbracht hatte, brach die besorgte Besitzerin erleichtert in Freudentränen aus.

Finder hätte Katze "Suitcase" getauft
Carter brachte Gracie Mae schließlich am Sonntag selbst zu ihren Besitzern nach Florida zurück. Bevor er das Halsband entdeckte, hatte er sogar mit dem Gedanken gespielt, die kleine Katze selbst zu behalten. "Wenn ich kein gutes Zuhause für sie gefunden hätte, hätte ich sie behalten", so der Texaner. Einen passenden Namen hätte Carter auch schon gefunden: "Suitcase".

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 22. Juni 2021
Wetter Symbol