09.01.2008 16:58 |

Haariges Problem

Buben wegen langer Haare der Schule verwiesen

Weil sie sich weigern, ihre Haare zu schneiden, sind vier Teenager in Texas vorübergehend vom Unterricht suspendiert worden. Haare bis zum Kragen werden zwar geduldet, aber alles, was darüber hinausgeht, muss ab! Auch enge Jeans und ärmellose T-Shirts sind auf der ländlichen Schule unerwünscht.

"Wir erlauben es Schülern, einen Zopf zu machen, aber dies wurde sehr inkonsequent befolgt", rechtfertigte sich der Schulleiter der Kerens Independent School in der Nähe von Dallas. Nach Beschwerden mehrerer Eltern hat die Schulbehörde beschlossen, Konsequenzen zu ziehen: Der Schulleiter verwies vier Teenager wegen ihrer zu langen Haarpracht vorübergehend der Schule.

Den vier langhaarigen Schülern ist mit einer Suspendierung gedroht worden, sollten sie nicht während der Weihnachtsferien zum Frisör gehen. Nun seien die Burschen am Zuge, sagte der Schulleiter und betonte, dass wiederholte Regelverstöße sogar zur Strafversetzung in eine andere Schule führen könnten.

Schule mit Prinzipien
In der auf dem Land gelegenen Schule sind auch extrem enge oder extrem weite Hosen - wie die für Rapper typischen, tief sitzenden "Baggy Pants" - verboten. Außerdem dürfen die Schüler weder ärmellose T-Shirts, noch zwei verschiedene Socken tragen oder ihre Haare "unnatürlich" färben. Die Kleidungsvorschriften sollen laut Stanford zur "Hygiene" und "Disziplin" der Kinder beitragen und somit auf ein "erfolgreiches Leben in der Erwachsenenwelt" vorbereiten.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 20. Juni 2021
Wetter Symbol