01.12.2007 14:04 |

Verzögerung

Eurofighter-Flotte erst 2009 komplett

Die Lieferung der für Österreich bestimmten Eurofighter verzögert sich offenbar. Nach Aussagen von SP-Verteidigungsminister Norbert Darabos im Verteidigungsausschuss am Freitag wird Österreich ab Juli 2008, zu diesem Zeitpunkt endet die Luftraumüberwachung mit den zwölf von der Schweiz geleasten F-5-Fliegern, über neun bis 13 Eurofighter verfügen. Im Laufe des Jahres 2009 sollen dann alle 15 Kampfjets überstellt sein.

Nach der von Darabos erzielten Stückzahlreduktion von 18 auf 15 und dem Verzicht auf die moderne Tranche II hatte es immer wieder geheißen, dass alle 15 Jets an Österreich bis Ende 2008 übergeben werden. Laut den Darabos-Aussagen wird es nun doch bis 2009 dauern. Der Ressortchef hatte zuletzt überlegt, die Eurofighter-Lieferungen zu beschleunigen und heuer statt der geplanten vier schon fünf oder sechs Jets zu übernehmen.

Die vereinbarte Rückzahlung von 370 Millionen Euro werde in den Jahren 2008/2009 erfolgen, wird der Minister weiters in einer Aussendung der Parlamentsdirektion zitiert.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 22. Juni 2021
Wetter Symbol