29.11.2007 13:38 |

Brutaler Räuber

Postamtsräuber nach halbem Jahr ausgeforscht

Sieben Monate nach dem Überfall auf ein Postamt in Klagenfurt konnte die Polizei jetzt den Täter ausforschen und festnehmen. Laut Polizei handelt es sich um einen Arbeitslosen aus dem Stadtteil Wölfnitz. Der 48-Jährige, der einen Post-Mitarbeiter durch Hammerschläge schwer verletzt hatte, wurde in die Justizanstalt Klagenfurt eingeliefert.

Schauplatz des Überfalls am 30. März war die Postfiliale in der "Schleppe-Kurve" in der Feldkirchner Straße. Wie viel der brutale Räuber damals erbeutet hatte, wurde nie bekanntgegeben. Der Kassenangestellte, der mehrere wuchtige Hammerschläge auf den Kopf erhalten hatte, leidet noch heute an den Folgen und konnte seine Arbeit nicht wieder aufnehmen.

Symbolbild

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 13. Mai 2021
Wetter Symbol