19.11.2007 13:39 |

Haus in Flammen

Japanische Mutter wirft Baby aus dem Fenster

Diese Nachbarn wünscht man sich bei einem Brand: Im japanischen Osaka hat eine junge Mutter ihr fünf Monate altes Baby aus dem Fenster geworfen, weil sie und der Vater des Kindes im dritten Stock von Flammen eingeschlossen waren. Die Nachbarn haben das Kind unversehrt aufgefangen und auch den Eltern vermutlich das Leben gerettet.

Mutter Miyuki, 24, und der 22-jährige Vater des Kindes, Junichi, wurden offenbar vom Feuer überrascht, das in ihrem Haus ausgebrochen war. Die Nachbarn hatten sich bereits auf die Straße gerettet und Bettwäsche auf dem Boden verteilt, damit sich die Familie mit einem Sprung vor den Flammen retten konnte.

Miyuki hat zuerst das fünf Monate alte Baby aus dem dritten Stock geworfen, das von einem Nachbarn unverletzt aufgefangen wurde. Danach sind sie und Junichi die sieben Meter in die Tiefe gesprungen, der Vater hat sich dabei laut "Kuyodo News Agency" einige Knochen gebrochen.

Symbolbild

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).