16.11.2007 20:30 |

Anzeige folgt

16-Jähriger mit 2,64 Promille im Krankenhaus

Mit sage und schreibe 2,64 Promille Alkohol im Blut ist am Freitag ein 16-jähriger Lehrling in der Kärntner Bezirksstadt Spittal/Drau im Krankenhaus gelandet. Er gab laut Polizeiangaben an, "Schulschluss gefeiert" zu haben. Getrunken will er nur Bier haben, das er in verschiedenen Geschäften gekauft haben will.

Als der schwer betrunkene Lehrling aus Millstatt leicht verletzt in der Ambulanz erschien, alarmierte das Krankenhaus die Polizei. Den Beamten gegenüber erklärte er, aus eigenem Verschulden gestürzt zu sein. Nach ärztlicher Behandlung und polizeilicher Einvernahme durfte der 16-Jährige in Begeleitung seiner Mutter nach Hause gehen. Er wird wegen Verletzung des Kärntner Jugendschutzgesetzes angezeigt.

Symbolbild

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 09. Mai 2021
Wetter Symbol