15.11.2007 21:12 |

Teure Tickets

Fan zahlt 116.000 ¿ für zwei Led-Zeppelin-Karten

Unglaubliche 116.000 Euro hat ein Fan der legendären Rockband Led Zeppelin für zwei Karten für das einzige Reunion-Konzert seiner Stars hingeblättert. Der aus dem schottischen Glasgow stammende Kenneth Donnell erstand die Tickets bei einer Versteigerung der BBC zugunsten der Wohltätigkeitsorganisation "Children in Need" (Kinder in Not), teilte der britische Sender am Donnerstag in London mit. Für den Preis darf Donnell auch an den Proben für das Konzert am 10. Dezember in London teilnehmen.

Insgesamt 20 Millionen Fans hatten versucht, eine der ab 185 Euro teuren Karten für die Veranstaltung in der 02-Arena in London zu erstehen, zu der nur 20.000 Besucher zugelassen sind. Das eigentlich für den 26. November geplante einzige Konzert der Alt-Rocker musste verschoben werden, weil Gitarrist Jimmy Page (im Bild mit Sänger Robert Plant anno 1985) sich einen Finger gebrochen hatte.

In Originalbesetzung waren die britischen Kult-Rocker zuletzt im Juli 1980 in Berlin live zu sehen gewesen. Nur zwei Monate später war Schlagzeuger John Bonham tot: Er erstickte nach einem Alkoholexzess an seinem eigenen Erbrochenen. Für das große Benefizkonzert im Dezember stehen die drei noch lebenden Gruppenmitglieder der Riff-Rock-Vorreiter wieder zusammen auf der Bühne – für den verstorbenen John Bonham wird sein Sohn Jason hinter dem Schlagzeug Platz nehmen.

Die Gruppe, die weltweit mehr als 300 Millionen Platten verkaufte, ist seit 19 Jahren nicht mehr zusammen aufgetreten. Nach der Trennung im Jahr 1980 hatten die Stars nur zwei kurze Auftritte in den USA absolviert: 1985 beim "Live Aid"-Konzert in Philadelphia und 1988 in New York zum 40. Geburtstag ihres Platten-Labels.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 17. Mai 2021
Wetter Symbol