07.11.2007 14:05 |

Hexerei-Verbot

Hexerei in Sarajevoer Stadtteil verboten

Anhängern der dunklen Künste bläst in einem Vorort Sarajevos künftig ein harter Wind entgegen: Hexerei, Wahrsagen "und ähnlicher Schwindel" sind in Novo Sarajevo künftig offiziell verboten. Die Verwaltung kündigte Geldstrafen zwischen 100 und 300 Euro für entsprechende Aktivitäten an.

Die neue Regelung sieht außerdem Geldstrafen vor, sollte jemand beim Putzen andere absichtlich oder aus Versehen mit Schmutzwasser bespritzen, Menschen mit Steinen, Schneebällen, Essen oder anderen Dingen bewerfen sowie grundlos bei anderen anrufen oder an der Tür läuten.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 19. Juni 2021
Wetter Symbol