Mo, 18. Juni 2018

Flammenhölle

14.10.2007 18:11

Massencrash von Lkws in Tunnel bei Los Angeles

Eine Massenkarambolage mit sechs Schwerlastwagen hat einen Autobahntunnel im US-Bundesstaat Kalifornien in ein Inferno verwandelt. Aus beiden Eingängen der Tunnelröhre schossen Flammen mehr als 20 Meter hoch. Mindestens drei Menschen wurden getötet, zehn verletzt.

„Es sah aus, als wäre eine Bombe explodiert“, sagte Feuerwehrmann Scott Clark, einer von 300, die die ganze Nacht hindurch im Einsatz waren.

Auslöser des Unfalls am Freitagabend auf der Interstate 5 zwischen Los Angeles und San Francisco war der Zusammenstoß zweier Lkw auf regennasser Fahrbahn. In einer Kettenreaktion fuhren weitere Schwertransporter in einander. Fünf Lastwagen gingen in einem nur für Lkw bestimmten Tunnel in Flammen auf. In dem Tunnel befanden sich aber auch mehrere Personenwagen.

Bilder der Katastrophe siehe Infobox!

Infolge der großen Hitze nach Ausbruch des Feuers schmolzen Betonteile des Tunnels und fielen auf die Fahrbahn. Die Feuerwehr befürchtete, dass Teile des Tunnels einstürzen könnten.

Die Unglücksstelle erstreckte sich auf einer Länge von etwa 800 Metern. 20 Personen konnten sich nach Feuerwehrangaben zu Fuß aus dem Tunnel retten, darunter auch die zehn Verletzten. Ihre Verletzungen waren zumeist leichterer Natur. Einige erlitten Verbrennungen am Rücken.

Das könnte Sie auch interessieren

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.