Mo, 19. November 2018

Leiche am Drehort

14.10.2007 14:57

Nach Unfall bei Filmdreh Leiche im See gefunden

Zwei Tage nach einem Bootsunfall bei ZDF-Dreharbeiten auf dem bayrischen Tegernsee haben Taucher am Samstagnachmittag eine Leiche entdeckt. Man geht davon aus, dass es sich um einen vermissten Komparsen handelt. Taucher fanden die Leiche in rund 40 Meter Tiefe, rund 300 Meter vom Ufer des Sees entfernt.

Der 67-jährige Münchner war am Donnerstag bei Aufnahmen für die Serie „Zwei Ärzte sind einer zuviel“ zusammen mit zwei anderen Männern mit einem Kanu gekentert und in den See gestürzt. Die beiden anderen Komparsen konnten aus dem etwa zwölf Grad kalten Wasser gerettet werden.

Zwei Männer aus Rottach-Egern hatten den Unfall beobachtet und waren mit einem Elektroboot zur Unglücksstelle geeilt. Sie konnten zwei der drei Statisten und den Aufnahmeleiter, der zur Rettung der Laiendarsteller in den See gesprungen war, aus dem Wasser ziehen. Die Dreharbeiten wurden daraufhin vorübergehend unterbrochen.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Entspannt urlauben
Mit NOVASOL zum perfekten Ferienhaus!
Reisen & Urlaub
Ex-Star angeklagt
England-Legende Gascoigne: Frau im Zug begrapscht
Fußball International
Dauerläufer, Topscorer
ÖFB-Bilanz: Arnautovic war Fodas Musterschüler
Fußball International
Belgien gedemütigt
„Weltklasse! Wahnsinn!“ Schweiz feiert 5:2-Gala
Fußball International
Milliardär zu Besuch
Kurz und Soros sprachen über Migration und CEU
Österreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.