Mo, 18. Juni 2018

Besucheransturm

12.10.2007 21:01

Parkplatzärger rund um Wissenturm

Kopfschmerzen bereitet der Wissensturm vielen Anrainern. Nicht aufgrund der Bücher, dies dort zu lesen gibt. Sondern wegen der Besucher, „die uns die Parkplätze wegnehmen“, wie sich einige Bewohner beschweren. Weshalb eine andere Kurzpark-Regelung erwogen wird.

„Ab 18.30 Uhr ist es nahezu unmöglich, in der Weingartshofstraße einen Parkplatz zu finden“, ärgern sich einige Bewohner. Als Grund sehen sie die Besucher des Wissensturms. Es gibt zwar eine Tiefgarage, deren Zufahrt direkt vorm Turm-Eingang ist – doch die hat nicht nur eine komplett fehlgeplante Einfahrt, sondern ist auch ein teures Pflaster: Dort „blecht“ man pro Stunde 1,80 Euro, einen Halbstundentarif gibt`s zumindest offiziell nicht. „Gibt`s doch“, kontern die Stadträte Johann Mayr und Jürgen Himmelbauer: „Wir haben ein Abkommen, dass VHS-Besucher nur 50 Cent pro halber Stunde bezahlen.“ Dieser Tarif gilt, wenn man die Parkkarte am Infopunkt im Wissensturm abstempeln lässt – was aber offenbar nur wenige wissen.

Weshalb nun überlegt wird, ob man die Kurzparkzonen-Zeit von 18.30 Uhr auf 20 Uhr verlängert. Zumindest werden bereits die zusätzlichen Kosten, die eine verlängerte Zonen-Überwachung verursachen würde, eingehend geprüft.

 

Foto: Chris Koller

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.