Fr, 22. Juni 2018

Lkw kippte um

11.10.2007 08:40

Vier Verletzte bei Nebel-Unfall!

Die elektronische Warnanlage mahnte: „Achtung Nebel. Geschwindigkeit anpassen“, Warnlichter blinkten. Dennoch krachte es auf der A 1 bei Steyrermühl am Mittwoch früh gewaltig. Ein Lkw-Anhänger war bei einem Unfall umgestürzt fünf weitere Fahrzeuge krachten dagegen: vier Leichtverletzte, Totalsperre, Stau.

Es dauerte nur wenige Sekunden, nachdem um 5.23 Uhr früh auf der Wiener Richtungsfahrbahn der Anhänger des Lkw-Zugs von Werner G. (28) aus Ebensee gekippt war. Er sei von einem Pkw abgedrängt worden.

Beim Ausweichen fiel auch der Lkw von Daniel K. (23) aus Tarsdorf auf die Seite, ein Pkw wurde beim Ausweichen beschädigt und drei weitere krachten im Nebel in die Unfallstelle. Die gesamte Fahrbahn war bis knapp 14 Uhr gesperrt, auch die Gegenrichtung war am Vormittag dicht, weil sich eine Ladung Hackschnitzel über diese verteilt hatte.

Das Rote Kreuz kam mit einem Großaufgebot - zur Erleichterung aller gab es aber nur vier Leichtverletzte. Wegen der Umleitungen kam es bis zum Nachmittag zu umfangreichen Staus.

Vor eineinhalb Jahren hatte es bei Nebelunfällen an fast derselben Stelle vier Verletzte und 20 kaputte Autos gegeben. Noch ein Jahr zuvor waren trotz Nebelwarnanlage 32 Fahrzeuge bei Schörfling kollidiert: zwei Tote, 13 Verletzte. Der schlimmste Massenunfall im Nebel im Seengebiet passierte am 30. 9. 2002: 100 Fahrzeuge kollidierten: acht Tote, 58 Verletzte.











Foto: Klemens Fellner

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.