28.09.2007 14:34 |

Hi-Speed-Handynetz

Super-3G-Netz bringt 900 Megabit pro Sekunde

Der japanische Konzern Fujitsu und der Mobilfunkbetrieber NTT DoCoMo haben die Entwicklung einer einsatzbereiten Technologie für die nächste Generation des Mobilfunks bekannt gegeben. Die „Super 3G Basisstation“ liegt als Prototyp vor und soll Downstream-Bandbreiten von bis zu 900 Megabit pro Sekunde liefern. Die Technik soll das 3G-Mobilfunksystem (UMTS, HSDPA) ablösen und die Basis für ein System für Breitband-Dienste auf Handys bilden.

Die hohen Bandbreiten von „Super 3G“ werden unter anderem durch den Einsatz der „Multiple Input Multiple Output“-Technologie (MIMO) erreicht. Dabei kommen gleich vier Antennen zur Anwendung, die auf einer Frequenz verschiedene Signale senden und empfangen können.

Zudem entwickelten die Fujitsu-Ingenieure neue Techniken, um die Verzögerung gering zu halten und die Fehlerkorrektur bei der Übertragung von Signalen zu beschleunigen. Die derzeit verfügbare HSDPA/HSUPA-Technik kann mit einer Uploadgeschwindigkeit von maximal 5,7 Mbps und einer technisch möglichen Maximal-Downloadrate von 14 Mbps aufwarten.

NTT DoCoMo hatte bereits im Juli damit begonnen, die ersten Tests mit Super 3G durchzuführen. Damals wurden 300 Mbps kommuniziert, die Idee mit der vierfachen Antenne jedoch noch nicht umgesetzt. Mit dem High-Speed-Mobilfunknetz sollen Anwendungen wie VoIP, interaktive Spiele, Multimedia-Broadcasting und hochqualitative Videokonferenzen möglich sein. Bis 2009 will NTT DoCoMo die Technik für Endkunden anbieten. (pte)

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 17. Mai 2021
Wetter Symbol