09.07.2007 08:22 |

Nicht romantisch

Standesbeamter stirbt mitten während Trauung

Diese Hochzeit ist nicht die pure Idylle gewesen: Ein deutsches Ehepaar erlitt am Standesamt einen heftigen Schock, als der Standesbeamte mitten während der romantischen Zeremonie tot zusammenbrach.

Passiert ist es am Samstag im deutschen Darmstadt: Der 44-jährige herzkranke Standesbeamte erlitt während der Zeremonie einen Herzstillstand und sank leblos zu Boden. Nach Angaben des Standesamtsleiters hatte der Mann wie gewohnt seinen Dienst angetreten - eine halbe Stunde später war er nicht mehr lebendig.

Ein Kollege des Beamten musste einspringen und die Trauung fortsetzen. Wir hoffen, dass es für das Brautpaar kein schlechtes Omen war und die beiden trotzdem glücklich werden.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).