31.05.2007 14:53 |

Für die Umwelt

Wien fördert Kauf von 1.000 Erdgasautos

Wer sich in Wien einen mit Erdgas betriebenen Neuwagen zulegt, erhält ab 1. Juni 2007 eine Förderung von 600 Euro. Die Aktion läuft bis 31. Mai 2008 und gilt für 1.000 in der Bundeshauptstadt zugelassene Fahrzeuge. Die Stadt und Wien Energie wenden dafür jeweils 300.000 Euro auf. Weiterer Kooperationspartner ist die OMV. Präsentiert wurde die Aktion am Donnerstag von Umweltstadträtin Sima.

Erdgasbetriebene Fahrzeuge seien weitaus umweltfreundlicher als herkömmlich betriebene Kraftwagen, hieß es dabei. Im Gegensatz zu Benzinmotoren sparten Erdgasaggregate bis zu 30 Prozent Kohlendioxid, 85 Prozent Stickoxide und 90 Prozent ozonbildende Emissionen ein.

Auch im Vergleich mit Dieselfahrzeugen sei der Ausstoß von umweltbelastenden Abgasen von Erdgasmotoren wesentlich geringer (80 Prozent weniger Stickoxide und Ozonbildungspotenziale). Feinstaub- Emissionen würden sogar auf ein absolutes Mindestmaß reduziert.

"Die zeitlich und mengenmäßig limitierte Förderungsaktion soll Bewusstsein schaffen und eine Starthilfe für eine nach übereinstimmender Expertenmeinung zukunftsträchtige und umweltfreundliche Alternative zu Benzin und Diesel sein. Das schließt aber selbstverständlich nicht aus, dass in Zukunft auch andere Systeme punktuell unterstützt werden", so Sima.

Sonntag, 13. Juni 2021
Wetter Symbol